online

Ulrich Wockelmann

4.764
Lokalkompass ist: Iserlohn
4.764 Punkte | registriert seit 15.08.2010
Beiträge: 666 Schnappschüsse: 3 Kommentare: 505
Folgt: 27 Gefolgt von: 56
Modellschreiner, Christ, Vater, Fachinformatiker, Gründungsmitglied von aufRECHT e.V., Seitenbetreiber von www.beispielklagen.de. Stärken? - fragt meine Freunde. Schwächen? - fragt meine Widersacher.
2 Bilder

Ich würde zuschlagen, wenn ich könnte

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | vor 1 Stunde, 56 Minuten

Iserlohn: aufRECHT e.V. | Bei seinen Recherchen für die Süddeutsche Zeitung zum Thema "Ungleichheit in Deutschland" besuchte der Journalist Hans von der Hagen auch den Verein aufRECHT e.V. in Iserlohn. Ich würde zuschlagen, wenn ich könnte

1 Bild

Jobcenter Märkischer Kreis bewilligt nur 6,60 Euro Zuschuss für defekte Gasheizung, aber 5200,- Euro als Darlehen für arbeitslose Hauseigentümerin 1

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Dortmund-City | vor 2 Tagen

Dortmund: Sozialgericht Dortmund | Auch selbstgenutztes Wohneigentum muss angemessen finanziert werden. Dazu gehören auch Instandsetzungskosten zum Erhalt einer Immobilie. In einer Entscheidung vom 19.09.2016 (Az.: S 19 AS 1803/15) hat das Sozialgericht Dortmund festgeschrieben, dass die Kosten für die Erneuerung einer defekten Gasheizung vom Jobcenter als Beihilfe zu übernehmen sind, wenn dem Eigentümer nicht zuvor eine Kostensenkungsaufforderung...

1 Bild

Tricksereien mit Arbeitsmarktdaten – Jobwunder ist nur Teilzeitwunder

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 20.09.2016

Berlin: Bundesministerin für Arbeit und Soziales | Am 16.09.2016 veröffentlichte die Saarbrücker Zeitung einen Beitrag zur Arbeitsmarktentwicklung. Unter dem Titel „Jobwunder ist nur Teilzeitwunder - 4,7 Millionen Vollzeitstellen weniger als vor 25 Jahren“ reflektierte Stefan Vetter Resultate einer Nachfrage der arbeitsmarktpolitischen Sprecherin der Linken, Sabine Zimmermann. Rückfragen auf Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hatten gezeigt,...

1 Bild

Sozialgericht Dortmund will nicht entscheiden – seit Jahren keine Rechtssicherheit bei den Kosten der Unterkunft im Märkischen Kreis

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Dortmund-City | am 18.09.2016

Dortmund: Sozialgericht | Es gibt keine Rechtssicherheit bei der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft im Märkischen Kreis, weil das Sozialgericht Dortmund sich seit 2013 weigert, über die vielen anhängigen KDU-Verfahren zu entscheiden. Und jeder Monat kostet Hunderte Betroffener existenzsichernde Leistungen. Am 01.01.2010 wurde der Anspruch Alleinstehender Bezieher von Hartz-IV-Leistungen in Nordrhein-Westfalen von bisher 45 m² auf 50 m²...

1 Bild

Wie Jobcenter Unterstützungsleistungen verschleppen

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Unna | am 18.09.2016

Unna: JobCenter Kreis Unna | Sozialgericht Dortmund. Mit Urteil vom 06.09.2016 (Az.: S 27 AS 1528/14) verpflichtete die vorsitzende Richterin Moos das JobCenter Kreis Unna über einen Widerspruch vom 23.12.2013 zu entscheiden mit dem ein Bescheid vom 28.11.2013 angefochten worden war. Das JobCenter Kreis Unna hatte den Widerspruch ohne Prüfung in der Sache als unzulässig zurückgewiesen, weil „eine qualifizierte Vollmacht für das Verfahren“ fehlte und...

1 Bild

CSU fordert das Verbot der Vollverschleierung

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 11.09.2016

München: CSU - Franz Josef Strauß-Haus | „Das könnte ein Schritt in die richtige Richtung sein“, finden auch Befürworter von Abgeordnetenwatch. Seit Jahren fordert die Gruppe die lückenlose Offenlegung der Nebenverdienste der Abgeordneten. Jeder zweite CSU-Abgeordnete arbeitet nur halbherzig für den Bürger, und eher in die eigene Tasche. Die tatsächlichen Einkünfte werden hartnäckig verschleiert. Abgeordnete kassieren mehr als 18 Mio. Euro nebenher –...

1 Bild

60,00 € in 10 Lebensmittelgutscheinen - statt einer einzelnen Bargeldauszahlung 4

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Dortmund-City | am 11.09.2016

Dortmund: Sozialgericht Dortmund | Am 30.08.2016 suchte ein Mann das Jobcenter Märkischer Kreis mit der Bitte um Hilfe. Der Mann hatte sein letztes Geld aufgebraucht. Er ist wohnungslos, ohne unterstützende familiäre Kontakte und zweifelsfrei anspruchsberechtigt im Sinne des SGB II. Seine Vorsprache erfolgte in Begleitung eines Beistandes. Die forsche Abweisung auch. Iserlohner Dorfrecht Entgegen der klaren gesetzlichen Vorgaben des § 24 SGB II über...

7 Bilder

"HelferHerzen" – Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement in Iserlohn 2

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 07.09.2016

Iserlohn: dm | Zum dritten Mal in Folge wurde 2016 der dm-Preis „HelferHerzen“ ausgelobt. Die Initiative will nach eigener Darstellung „bewusst machen, wie wichtig und wertvoll der freiwillige Einsatz engagierter Menschen ist.“ In diesem Jahr bewarben sich 9670 Engagements um die mehr als 1.000 Preise, die jeweils mit einem Preisgeld von 1.000 Euro verbunden sind. Die Teilnahmebedingungen waren einfach: „Angesprochen ist jeder, der sich...

1 Bild

Das Jobcenter Märkischer Kreis führt E-Akten ein

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 03.09.2016

Iserlohn: Jobcenter Märkischer Kreis | Die Digitalisierung von Dokumenten und die damit verbundene Reduzierung von Papier- und Aktenbergen ist zu begrüßen. Ab dem 19.09.2016 wird das Jobcenter Märkischer Kreis nach einer angemessenen Testphase elektronische Akten einführen. Damit sollen die charakteristischen Aktenberge abgelöst werden und den Mitarbeitern wird der schnellere Zugriff auf die Datensätze ermöglicht. Leistungsberechtigte sollten keine...

1 Bild

Jobcenter-Mitarbeiter mit Hammer lebensgefährlich verletzt 4

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 02.09.2016

Dietzenbach: Jobcenter | Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es am 01.09.2016 gegen 12:10 Uhr im Jobcenter Dietzenbach. Ein 51 Jahre alter Mann hat mit einem Hammer auf einen Mitarbeiter des Jobcenters in Offenbach eingeschlagen und das Oper schwer verletzt. Nun sucht die Polizei nach den Gründen der Bluttat. faz Wie hr-iNFO berichtete, soll der 51-jährige Angreifer dem Arbeitsvermittler in dessen Büro mehrfach mit einem Hammer auf den...

1 Bild

Hartz-IV-Sätze sollen steigen 4

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 30.08.2016

Berlin: Bundestag | Die Dreistigkeit von A. Nahles ist kaum noch zu überbieten. Seit nunmehr elf Jahren wird der Begriff des soziokulturellen Existenzminimums in Deutschland ausgehöhlt. Jede "Regelsatzerhöhung" der vergangenen Jahre war in Wirklichkeit ein realer Kaufkraftverlust. "Die Bundesregierung plant mit Beginn des kommenden Jahres eine Anhebung der Grundsicherung. Gut sechs Millionen Menschen haben monatlich etwas mehr Geld zur...

1 Bild

Voller Erfolg für die Bundesregierung - Hamster nahezu ausverkauft

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 25.08.2016

Berlin: Bundestag | Nur wenige Tage nach dem Aufruf der Bundesregierung zu Hamsterkäufen sind nach Auskunft verschiedener Tierhandlungen die Hamster tatsächlich beinahe ausverkauft. Fachleute führen den Erfolg der Aktion im Wesentlichen auf die nachhaltige Förderung der Bildung im Hartz IV-System zurück. Seit Jahren bemühen sich namhafte Politiker darum den eigenen Wissensvorsprung aufrecht zu erhalten, indem im Regelsatz der Bildungsetat auf...

1 Bild

Jobcenter Märkischer Kreis: Vier Jahre auf Schulbeihilfe gewartet 2

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Dortmund-City | am 22.08.2016

Dortmund: Sozialgericht Dortmund | Einschulungszeit. Viele Schulen benennen die Erstausstattung der Grundschüler haargenau und fordern Markenartikel ungeachtet der wirtschaftlichen Verhältnisse der Eltern und ungeachtet der fortschreitenden Kinderarmut in Deutschland . . . Bildung ist unser wertvollstes Exportgut. Deshalb hat die BunderreGIERung im Regelsatz 2011 für Jugendliche pro Monat 1,20 € für Bildung vorgesehen. Aber es soll Kinder geben, die...

1 Bild

Jobcenter MK kapituliert - Hausverbot im Jobcenter rechtlich nicht haltbar

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 21.07.2016

Lüdenscheid: Märkischer Kreis | Am 04.05.2016 erschien hier ein erster Bericht: Ein Jahr Hausverbot im Jobcenter Märkischer Kreis wegen eines Fotos. Der stellvertretende Geschäftsführer Reinhold Quenkert hatte versucht ein Machtwort zu sprechen und einem Vereinsmitglied von aufRECHT e.V. Vorhaltungen gemacht und damit für den Beistand ein einjähriges Hausverbot zu begründen versucht. De fac­to ging es wohl darum die konkrete Unterstützung...

1 Bild

Enttäuschung ist das falsche Wort – als Beistand im Jobcenter MK 3

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 17.07.2016

Iserlohn: Jobcenter Märkischer Kreis | Enttäuscht werden kann nur der, der sich vorher getäuscht hat. Ent-Täuschung ist eigentlich „die Aufhebung einer Täuschung“, Ernüchterung oder Desillusionierung. Angebot eines Lebensmittelgutschein Als ich am vergangenen Dienstag ein Ehepaar zum Jobcenter Märkischer Kreis in Iserlohn begleitete wurden meine Befürchtungen und negativen Erfahrungen als Beistand leider erneut bestätigt. Eine Frau hatte sich beim Iserlohner...