Antrag auf Mütterrente bis Ende Oktober stellen

Anzeige

Viele ältere Hausfrauen, deren ganzes Leben sich um Kinder und Familie drehte, können dank der „Mütterrente“ eine eigene gesetzliche Alterssicherung erhalten.

Allerdings ist Eile angesagt. Denn diese Hausfrauen müssen die Erziehungszeiten für ihre Kinder bei der Deutschen Rentensversicherung angeben und ihre Rente bis zum 31. Oktober 2014 beantragen.
Für einen Anspruch auf eine Altersrente müssen mindestens fünf Beitragsjahre im Rentenkonto gespeichert sein. Dazu zählen auch Kindererziehungsjahre. Trotzdem: Was nach wenig klingt, haben viele ältere Frauen nicht erreicht. Denn sie haben nie oder nicht genug Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Mit der „Mütterrente“ werden ihnen jetzt für jedes vor 1992 geborene KInd, das sie erzogen haben, zwei Kindererziehungsjahre statt bisher einem anerkannt. Damit erreichen viele von ihnen nun die geforderten fünf Beitragsjahre - und sie haben erstmals einen Anspruch auf eine Altersrente.

Für ein Kind = Sechs Beitragsjahre

Einen solchen Anspruch hat eine Mutter schon, wenn sie drei Kinder erzogen hat. Denn allein für ihren Nachwuchs werden ihr jetzt sechs Beitragsjahre angerechnet. Damit erhält sie eine Rente von rund 170 Euro im Monat - und das, ohne jemals in die Rentenversicherung eingezahlt zu haben.
Wer zwei Kinder erzogen hat, kann für die fehlenden Monate freiwillige Beiträge nachzahlen. Bei einem Mindestbeitrag von monatlich 85,05 Euro sind das 1.020,60 Euro für ein Jahr. Das Geld ist gut angelegt, denn dafür erhält die Mutter jeden Monat eine Rente von etwa 119 Euro im Monat. Die Zuzahlung aus eigener Tasche hat sich nach spätestens zehn Monaten rentiert - die Rente aber gibt es eine Leben lang.
Auch mit einem Kind kann es sich lohnen, das Konto mit freiwilligen Beiträgen aufzufüllen. Wer sich für den Mindestbeitrag entscheidet, zahlt für die fehlenden drei Jahre 3.061,80 Euro. Dafür gibt es dann eine Rente von monatlich rund 70 Euro.
Werner Landefeld, der im heimischen Raum als Ehrenamtlicher für die Deutsche Rentenversicherung aktiv ist, bittet bei Rückfragen, immer donnerstags von 13 bis 17 Uhr ins Iserlohner Rathaus, Zimmer 17, im Erdgeschoss zur Sprechstunde zu kommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
45.975
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.10.2014 | 11:05  
4.942
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 19.10.2014 | 19:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.