S@M - Selbsthilfegruppe für Online- und Medienabhängigkeit im MK

Anzeige
Internet vor der Alkoholsucht! Die 10 hartnäckigsten Süchte.
Eine Sucht hat immer etwas mit harten Drogen zutun: Auch Taten und vermeintliche Kleinigkeiten können Körper in Rauschzustände versetzen und süchtig machen.
Das Herz rast, der Bauch kribbelt, man hat Blackouts. Essen, trinken und arbeiten?
Nebensache! Was ist die Diagnose? Vielleicht einfach nur schwerstes Verliebt sein.
Biochemisch befindet sich ein solcher Zeitgenosse in einem Rauschzustand, ähnlich wie nach dem Konsum von harten Drogen. Doch den verliebten Rauschzustand hat unser Körper selbst produziert. Und irgend wann ist die Phase auch wieder vorbei, denn den Zustand auf "Wolke sieben" könnten wir auf Dauer nicht aushalten. Wichtig ist immer, ein Zustand der Ausgeglichenheit anzustreben. Wenn wir harte Drogen nehmen, führen wir diesen Rauschzustand von außen herbei, auch bei der Internetsucht. Der Unterschied zum Verliebt sein ist gar nicht so groß. Der normale Zustand wird verbessert, man fühlt sich glücklicher- und dann wird man süchtig nach diesem Zustand. Und das ist das Problem. Das von außen zugeführte Glück ist so viel leichter zu erreichen, als das von innen selbst produzierte Glück. Auch des wegen werden wir oft davon abhängig. Insgesamt handelt es sich bei einer Sucht egal um welche es sich Handelt um ein komplexes Gefüge. Die Persönlichkeit spielt eine Rolle, genauso wie die Umwelt, die spezielle Lebenssituation und die Gene.
Meist entwickelt sich eine Sucht langsam und schleichend. Wenn jemand einer sucht verfallen ist, heißt das also nicht, dass er moralisch verkommen ist. Sondern meist nur, dass das "Bedingungsgefüge" etwas unglücklich zusammen gestellt war. Aber trotz dem gilt: Wer einer Sucht verfallen ist, kommt so ohne weiteres da nicht mehr raus.
Hier die 10 hartnäckigsten Süchte:
01) Kaufsucht
02) Sexsucht
03) Spielsucht
04) Internetsucht
05) Alkoholsucht
06) Nikotinsucht
07) Tablettensucht
08) Nasentropfensucht
09) Kleptomanie
10) Essstörungen
Schon erstaunlich, die harten Drogen kommen erst später!

Termine der Onlinegruppen: Am Freitag den 02.10. Gruppe für ratsuchende Eltern, Angehörige und Freunde und am 16.10. ist die Gruppe für Betroffene. Wie immer ab 19.00 Uhr auf Skype!!!

Andreas Palla S@M
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.