Die Tücken der Zivilisation

Anzeige
Ja, das Internet ist eine feine Sache. Was eröffnet es nicht für Möglichkeiten: Schnelle Infos, die neuesten Nachrichten, mal eben online etwas bestellen, ohne sich von der Stelle zu bewegen, und, und, und...
Vor allem die Jüngeren verbringen ja oft mehr Zeit online in sozialen Netzwerken als im tatsächlichen Leben.
Da wird immer beklagt, dass die Jugend sich zu wenig bewegt und keinen Sport mehr treibt. Doch auch wer stundenlang nur sitzt und sich am PC vergnügt, ist vor Verletzungen nicht gefeit: Der Mausarm droht!
Der entsteht durch „eine leicht angewinkelte Position des Armes auf der Computermaus und die Ausführung vieler kleiner, gleichartiger Bewegungen“, las ich jetzt. Das artet ja fast schon wieder in Sport aus. Also am besten den Computer mal Computer sein lassen und etwas ganz Altmodisches tun - zum Beispiel ein Buch lesen. Das wäre doch wirklich mal retro!
Wer das zu vorsintflutlich findet, muss halt mit den Tücken des Fortschritts leben. Eines soll aber helfen: Öfter mal strecken und weniger klicken...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.