6:2 Heimsieg: Roosters überzeugen auch gegen Schwenningen

Anzeige
Iserlohn: Eissporthalle | Die Statistik:

Roosters: Lange – Périard, Teubert; Button, Raymond; Côté, Lavallée; Orendorz – Jaspers, Caporusso, Macek; York, Friedrich, Petersen; Bassen, Connolly, Blank, Sylvester, Wruck, Ross

Wild Wings: Pätzold – Goc, Brückner; Pelech, Bender; Trivellato, Pikkarainen; Brown – Danner, Schmolz, Schlager; Stastny, Rome, Kurth; Hult, Fleury, Acton; Pohl, Billich, Ritter

Schiedsrichter: Bauer (Nürnberg), Köttstorfer (Rosenheim)

Tore: 1:0 (06:48) Ross (Teubert, Wruck), 2:0 (22:56) Ross (Sylvester, Wruck), 3:0 (24:15) Petersen (Friedrich), 4:0 (31:46) Macek (Périard, Caporusso), 4:1 (33:52) Fleury (Hult, Bender/5:4), 4:2 (49:30) Rome (Acton), 5:2 (55:33)York (Petersen, Côté), 6:2 (58:59) Caporusso (Button, Teubert)

Strafen: Roosters: 10; Wild Wings: 6

Zuschauer: 3.201
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.