Dröschede will Tabellenführer ärgern

Anzeige
Beim Tabellenführer aus Meinerzhagen stehen die Dröscheder Borussen am Sonntag auf dem Prüfstand. Gelingen die ersten Auswärtspunkte? Foto: Günther
 
Am Sonntag wollen Kingsley Nwecke und Co. endlich den ersten Sieg ihres FCI feiern. Foto: Günther

Die drei klassenhöchsten heimischen Fußballvereine sind allesamt weit entfernt von einem guten Start in die neue Saison. Am besten hat es noch Borussia Dröschede mit vier Punkten aus den ersten drei Partien erwischt. Sowohl der SC Hennen (1 Punkt) und der FC Iserlohn (0 Punkte) warten weiterhin auf ihren ersten Sieg.

Beim Westfalenligisten ist von der Euphorie nach dem 5:0-Pokalerfolg gegen Oberligist TuS Ennepetal nicht mehr viel zu spüren. Stattdessen ist bei den Iserlohnern nach drei Pleiten zum Saisonstart und einem Torverhältnis von 8:15 Tristesse eingekehrt. Am Sonntag empfängt das Team von Trainer Christian Hampel nun den TuS 05 Sinsen im heimischen Hembergstadion. Das Tabellenschlusslicht muss unbedingt den ersten Sieg landen, will man nicht frühzeitig seine Saisonziele begraben. Anstoß ist um 15 Uhr.
Den ersten Sieg hat sich Landesligist Borussia Dröschede am vergangenen Sonntag gegen Hünsborn erkämpft. Der 4:1-Heimsieg tut der Elf von der Emst nach dem holprigen Start gut. Jetzt geht es am Sonntag zum Überraschungsspitzenreiter nach Meinerzhagen. Der Aufsteiger konnte die ersten drei Partien allesamt gewinnen und wird dementsprechend selbstbewusst in die Begegnung gehen. Anstoß ist ebenfalls um 15 Uhr.

BSV Menden - SC Hennen am Samstag

Auf Samstag vorverlegt ist dagegen das Derby zwischen dem BSV Menden und dem SC Hennen. Die Gäste wollen nach dem schwachen Start mit nur einem Punkt aus den drei Heimspielen (!) ihr Glück auswärts suchen und vielleicht den ersten Sieg feiern. Anstoß ist um 17 Uhr im Huckenohlstadion.
Den schwächsten Start der vier heimischen Teams in der Bezirksliga hat der SSV Kalthof erwischt. Mit seinem zweiten Sieg in dieser Saison könnte der SSV allerdings den Sprung ins Tabellenmittelfeld schaffen. Am Sonntag um 15 Uhr empfangen die Kalthofer Türkiyemspor Hagen.
Punktgleich und nur wenige Tabellenränge besser platziert als der SSV ist die SG Hemer. Am Sonntag muss die SG auswärts beim ETuS/​DJK Schwerte ran, die genauso wie die Hemeraner erst ein Spiel gewonnen haben. Mit dem Blick auf die abgelaufene Saison sollte die SG weitere Punkte sammeln, um nicht wieder über die gesamte Spielzeit das Abstiegsgespenst im Nacken zu haben.
Zufrieden sein kann bislang die Spielvereinigung Deilinghofen-Sundwig. Der Aufsteiger kassierte am vergangenen Sonntag erst in der dritten Partie die erste Niederlage. Jetzt will der SVDS im Heimspiel einen weiteren Sieg nachlegen. Zu Gast ist mit der Spielvereinigung Hagen allerdings kein leichter Gegner.

Spitzenspiel für den ASSV

Bislang ohne Punktverlust ist der ASSV Letmathe in die Spielzeit gestartet. Gleiches gilt auch für den SC Berchum/​Garenfeld. Am Sonntag kommt es nun zum Spitzenspiel zwischen den beiden Teams. Auswärts dürfte der ASSV allerdings mit einem Punktgewinn bereits zufrieden sein. Alle drei Partien beginnen um 15.15 Uhr. Beim Tabellenführer aus Meinerzhagen stehen die Dröscheder Borussen am Sonntag auf dem Prüfstand. Gelingen die ersten Auswärtspunkte? Fotos: Günther Am Sonntag wollen Kingsley Nwecke und Co. endlich den ersten Sieg ihres FCI feiern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.