Iserlohn Kangaroos brennen gegen den RSV Eintracht auf Wiedergutmachung!

Wann? 24.10.2015 19:30 Uhr

Wo? Hemberghalle, Alexander-Pfänder-Weg 8, 58638 Iserlohn DE
Anzeige
Iserlohn: Hemberghalle | Nach der optimalen Ausbeute von zwei Siegen aus zwei Spielen zum Auftakt mussten die Kangaroos zuletzt bei den Auswärtsspielen in Itzehoe und Wolfenbüttel jeweils eine Niederlage hinnehmen. So sind sie vor dem kommenden Heimspiel gegen den RSV Eintracht, welches am Samstag um 19:30 Uhr in der Hemberghalle stattfindet, schon leicht unter Druck, um nicht in eine negative Bilanz zu rutschen.
Auch die Gäste weisen ein ausgeglichenes Verhältnis aus Siegen und Niederlagen auf. Während die Iserlohner jedoch schon drei Mal in der Fremde antreten mussten, durfte der RSV drei Mal in eigener Halle ran. Das einzige Gastspiel in Herten entschied man jedoch klar für sich. Zusätzliches Selbstvertrauen dürfte auch der Heimsieg gegen Bochum geben, der erst mit der Schlusssirene von jenseits der Dreierlinie perfekt gemacht wurde.
Nicht nur deshalb weiß der Iserlohner Head-Coach Matthias Grothe, dass sein Team an die Grenzen gehen muss, um erfolgreich zu sein: „Wir haben jetzt gemerkt, dass wir in dieser ausgeglichenen Liga nicht mehr mit 70% oder 80% Leistung gewinnen können.“ Am Samstag wird es laut Grothe vor allem darum gehen, den aus der ProA gewechselten Joey Ney und die beiden Amerikaner Kenneth Ray Cooper und Jeffery La Thomas Harper zu stoppen. Diese drei Spieler sind auch die besten Schützen des RSV Eintracht. Cooper erzielte im Schnitt 22 Punkte, Ney 20,3 Punkte und Harper steuerte durchschnittlich 11,7 Punkte bei.

Grothe hofft nicht nur auf eine Reaktion des Teams auf die beiden Niederlagen, sondern auch auf den Input des neuverpflichteten Jerry Brown, der am Montag sein erstes Training mit der Mannschaft absolvierte und Samstag sein Debüt geben soll. „Besonders unter den Brettern kann uns Jerry mit seiner Präsenz helfen“, ist sich Grothe sicher. Auch Doppellizenzler Jonas Grof wird am Samstag zum Iserlohner Kader gehören. Verzichten muss Grothe demnach nur auf den verletzten Mike Brown.

Alles in allem ist der Iserlohner Trainer allerdings positiv gestimmt, dass das Spiel vor heimischer Kulisse besser verlaufen wird als die beiden Auswärtsspiele. „Wir wollen unseren Fans zeigen, dass wir es besser können. Wir werden von Anfang an Vollgas geben“, kündigt er an. Zudem wird das Spiel in Wolfenbüttel intensiv analysiert, so dass die Fehler nicht nochmal gemacht werden.

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.