Iserlohn Kangaroos feiern einen hart umkämpften Sieg gegen Recklinghausen!

Anzeige
Die Kangaroos wahren weiterhin die weiße Weste in der heimischen Hemberghalle. Im Anschluss an den mittlerweile 15. Saisonsieg fand zudem die Ehrung der IKZ-Sportlerwahl statt, bei der die Iserlohner Basketballer auch im Mittelpunkt standen. Das Spiel im Vorfeld hätten sich die Verantwortlichen der Kangaroos, trotz des erfolgreichen Spielausgangs, anders vorgestellt.
Iserlohn Kangaroos – Citybasket Recklinghausen 70:60 (19:16/33:29/42:38).
Den Aufwind der Gäste, die zuletzt in Rostock und Oldenburg erfolgreich waren, merkte man ihnen zunächst nicht an. Die Iserlohner überrannten den Gegner zunächst, Schwarz machte mit einem gelungenen Distanzwurf den Anfang. Während die Gäste zu Beginn kein Wurfglück hatten, trafen die Kangaroos fast alles. Ruben Dahmen erhöhte durch einen Dreier auf 14:0 (4.). Nach diesem Auftakt schienen die Sauerländer das Spiel bereits sicher im Griff zu haben, doch die Recklinghäuser fanden besser ins Spiel und glichen kurz vor Ende des ersten Viertels sogar zum 16:16 aus (10.) Doch Jonas Grof sorgte durch ein Dreipunktspiel für eine knappe Führung. Im zweiten Durchgang setzten sich die Iserlohner zunächst wieder etwas ab, doch die Citybaskets verkürzten immer wieder und ließen die Kangaroos nicht nochmal davonziehen. Der Iserlohner Trainer Matthias Grothe war sichtlich genervt von einigen Aktionen kurz vor der Pause, so dass vieles auf eine energische Halbzeitansprache hindeutete.

Diese zeigte zunächst jedoch keine Wirkung, der Start in die zweite Hälfte missglückte vollkommen. Dabei hatten die Iserlohner Glück, dass auch die Gäste nun Ladehemmungen bekamen und daher nur zum 33:33 ausgleichen konnten. Jerry Brown sorgte mit seinem Freiwurftreffer in der 25. Minute für den ersten Punkt im dritten Viertel. Im Schlussabschnitt zeigte sich die Kangaroos-Offensive dann wieder von ihrer besten Seite und baute den Vorsprung wieder aus, so dass es nicht bis zum Ende spannend blieb. Mit dem Schlusspfiff verwandelte Thomas Reuter einen Distanzwurf zum 70:60-Endstand.

Im Anschluss wurde das Kangaroos-Team mit dem zweiten Platz bei der IKZ-Sportlerwahl ausgezeichnet. Auch Marcel Keßen wurde Zweiter in der Männerkonkurrenz. Bei den Trainern triumphierte einmal mehr Matthias Grothe. Jessica Gusinde aus dem Damenteam belegte wie Keßen und das Herrenteam den zweiten Platz.

„Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen guten Gegner. Nach der Pause haben wir strukturierter agiert, hatten dann aber ein wenig Pech im Abschluss. Unsere Defense hat erneut einen klasse Job gemacht“, bewertete Grothe das Spiel.

Iserlohn Kangaroos: R. Dahmen (3), Schwarz (5), J. Dahmen (7), Grof (14), M. Brown (7), Keßen (6), Reuter (7), J. Brown (14), De Oliveira (2), Krume (3), Giddens (2), Opitz (0).

Citybasket Recklinghausen: Donkor (6), Kennerly (0), Witter (14), Bruns (3), Breca (-), Strubich (1), Spettmann (6), Pahnke (0), Scott (5), Germana (2), Franklin (16), Von Guionneau (7).

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos



Foto: Daniela Fett
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.