Iserlohn Kangaroos siegen zum Jahresabschluss in Oldenburg!

Anzeige
Auch das Rückspiel gegen den amtierenden Meister der ProB entschieden die Sauerländer für sich. Nach verhaltenem Beginn von beiden Seiten drehten die Iserlohner nach gut 25 Minuten auf und verteidigten in einer furiosen Schlussphase die Tabellenführung.
Baskets Akademie Weser-Ems/OTB – Iserlohn Kangaroos 59:71 (15:15/29:27/46:49).

Mit einer Empfehlung von sechs Siegen aus den letzten sechs Spielen und dem Vorrücken auf den zweiten Tabellenplatz gingen die Gastgeber in die Partie. Die Bedeutung des Spiels war den Iserlohnern bewusst, Trainer Matthias Grothe sprach im Vorfeld von der schwierigsten Aufgabe der Saison, gemeinsam mit dem Spiel in Quakenbrück.

In der Anfangsphase belauerten sich die Kontrahenten zunächst. Da auch beide Defensereihen sicher standen, gab es nur wenige Punkte zu bejubeln. Der erfolgreiche Dreier von Kapitän Kris Schwarz war für lange Zeit der einzige Treffer der Iserlohner. So konnten sich die Hausherren einen kleinen Vorsprung erspielen, den die Kangaroos durch Marcel Keßen und Deion Giddens zunächst egalisierten und anschließend sogar in eine Führung umwandelten. Auch im zweiten Viertel blieb es eng. Zwar versuchten die Sauerländer die Führung auszubauen. Doch mehr als ein Drei-Punkte-Vorsprung war zu Beginn des Viertels nicht möglich. Stattdessen wurden die Hausherren wieder aktiver. Besonders von der Freiwurflinie wussten die Oldenburger in dieser Phase zu überzeugen, so dass kurz vor Ende der ersten Hälfte die Gastgeber mit sechs Punkten führten. Jerry Brown verkürzte jedoch noch auf zwei Zähler.

Zu Beginn des dritten Spielabschnitts nutzten die Oldenburger einige Minuten der Nachlässigkeit seitens der Kangaroos eiskalt aus, schnell führten sie mit neun Punkten. Ab Minute 25 jedoch wachten die Iserlohner wieder auf und kämpften sich Punkt für Punkt heran, zum Ende des Viertels führten sie sogar mit drei Zählern. Besonders Marcel Keßen hatte großen Anteil daran, 12 Zähler erzielte er allein im dritten Viertel. Im Schlussabschnitt gaben die Gäste diese Führung nicht mehr aus der Hand, sondern bauten den Vorsprung sukzessive weiter aus. So stand am Ende ein vor allem im zweiten Durchgang überzeugender Auswärtserfolg zu Buche.

„In der ersten Halbzeit haben wir noch zu viele Fehler gemacht und trotzdem wenig Punkte zugelassen. Nach 25 Minuten konnten wir die Fehler weitestgehend abstellen und hatten fast keine Ballverluste mehr. Erneut konnten wir von unserer großen Rotation profitieren, wir hatten den längeren Atem“, analysierte der Iserlohner Trainer Matthias Grothe. „Wir haben taktisch sehr klug agiert, ich bin richtig stolz auf das Team. Jetzt können wir alle zufrieden das Jahr ausklingen lassen.“

Baskets Akademie Weser-Ems/OTB: Lockhart (11), Musovic (2), Schmikale (6), Gorman (6), Wimberg (9), Weß (9), Drijencic (3), Bacak (6), Isemann (7).
Iserlohn Kangaroos: R. Dahmen (2), Schwarz (5), J. Dahmen (0), M. Brown (4), Keßen (20), Reuter (7), J. Brown (8), Krume (9), Giddens (10), Opitz (6).

Foto: Daniela Fett

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.