Iserlohn Kangaroos wollen in Bochum nachlegen!

Anzeige
Am Samstag um 19 Uhr sind die Kangaroos im Herzen des Ruhrgebiets bei den VfL AstroStars Bochum gefordert. Die Bochumer peilen in der heimischen Rundsporthalle den dritten Heimerfolg in Serie an. Dies wollen die Iserlohner natürlich verhindern und ihrerseits den zweiten Sieg nacheinander einfahren.
Mit drei Niederlagen aus den ersten vier Spielen sind die AstroStars denkbar schlecht in die Saison gestartet. Niederlagen gegen Rist Wedel sowie in Schwelm und Stahnsdorf steht nur der Sieg gegen Herten gegenüber. Am letzten Spieltag dominierte man jedoch Wolfenbüttel nach Belieben und siegte deutlich. „Dieser Sieg wird Bochum noch einmal viel Selbstvertrauen geben. Ich erwarte einen hochmotivierten Gegner, der um jeden Ball kämpfen wird“, schätzt der Iserlohner Trainer Matthias Grothe ein. Aufgrund des Derbycharakters, dem Heimvorteil und der individuellen Qualität des Kaders sieht Grothe die Gastgeber leicht in der Favoritenrolle. „Für uns ist das aber kein Problem, durch den Sieg zuletzt haben wir auch viel Selbstvertrauen getankt und wir können frei aufspielen“, gibt er sich kämpferisch.
Wichtig wird es laut Grothe sein, den US-Amerikaner Ryon Howard in den Griff zu kriegen: „Er ist zur Zeit einfach richtig gut drauf, wir wollen seine Kreise so weit wie möglich einengen.“ So wird vor allem auf den Iserlohner Neuzugang Jerry Brown viel Arbeit zukommen, um Howard, der bisher 19 Punkte im Schnitt geworfen hat, zu stoppen.

„In seiner zweiten Woche mit dem Team können wir Jerry mehr und mehr integrieren. Jetzt hoffen wir natürlich, dass er an die starke Leistung vom Samstag anknüpfen kann“, so Grothe.

Mit dem gefährlichen Distanzschützen Clayton Scott Wilson (16,4 Punkte im Schnitt) und dem 2,10m großen Center Michael Haucke (12,6 Punkte im Schnitt) sind die AstroStars gut aufgestellt. Felix Engel, Cham Korbi und Clay Wilson waren im Vorfeld angeschlagen, ein Einsatz am Wochenende ist jedoch sehr wahrscheinlich. Ob Richard Thomas zu seinem Saisondebüt kommen wird, entscheidet sich erst kurzfristig. Der 1,96m große US-Amerikaner ist erst kürzlich wieder mit in das Mannschaftstraining eingestiegen.
„Das wird definitiv keine einfache Aufgabe, wir hoffen auf eine gute Tagesform, die letztlich den Ausschlag geben kann“, blickt Grothe abschließend voraus.

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.