Iserlohn Roosters: Auswärtsspiel mit schwerwiegenden Folgen

Anzeige
Wolfsburg: VOLKSBANK Brawo EisArena | In Wolfsburg haben die Roosters mehr verloren als drei Punkte. Top- Torhüter Caron wird den Sauerländern aufgrund einer Matchstrafe, Danielsmeier nach einem ungeahndeten Bandencheck wohl erstmal fehlen. Und die 1:4-Pleite: Die wäre mit weniger Strafen im Schlussabschnitt wohl auch vermeidbar gewesen. Dieser Ausflug ins winterliche Niedersachen tut richtig weh.

Während der ersten beiden Dritteln egalisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Dies sollte sich aber im Schlussabschnitt ändern.
Zwar gelang den Sauerländern bei angezeigter Strafe gegen Wolfsburg das 1:0 – nach einem Schuss von Ardelan ging die Scheibe abgefälscht von Hocks Schlittschuh ins Tor (46.) – dann aber erwachte der EHC Wolfsburg. Knapp drei Minuten nach dem Führungstreffer fiel bereits der Ausgleich, als Dzieduszycki in Überzahl für die Gastgeber traf. Anschließend spielte nur noch der Tabellenletzte, setzte die Roosters unter Dauerdruck und provozierte so die nächste Hinausstellung. Giuliano ging wegen eines Kniechecks, Tomassoni bekam beim zweiten Angriffsversuch der Wolfsburger die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel – 2:1 (54.). Nach weiteren Treffern von Moore und Hospelt verloren die Sauerländer beim 1:4 nicht nur mögliche Punkte, die im Kampf um die Playoff wichtig gewesen wären, sondern auch noch zwei wichtige Spieler. Kurz vor Ende des Matches ließ sich Caron zu einem Faustschlag hinreißen, kassierte eine Matchstrafe, außerdem verloren die Sauerländer mit Collin Danielsmeier einen ihrer stabilsten Verteidiger.


Die Statistik:

Grizzly Adams: Dshunussow – Kohl, Brocklehurst; Walter, Schopper; Bina, Wurm; Blanchard – Haskins, Moore, Dzieduszycki; Hospelt, Furchner, Polaczek; Pohl, Milley, Mercier; Mayer, Grygiel, Höhenleitner.

Roosters: Caron (ab 57:49) Siekmann – Tomassoni, Peltier; Rogers, Ardelan; Danielsmeier, Kopitz; Orendorz – York, Wolf, Bell; Hock, Wörle, Giuliano; Fischhaber, Hommel, Stuart; Holzmann, Tepper.

Schiedsrichter: Jablukov (Berlin), Rohatsch (Lindau)

Tore: 0:1 (45:28) Hock (Ardelan/Sechster Feldspieler), 1:1 (48:18) Dzieduszycki (Furchner, Bina/5:4), 2:1 (53:47) Moore (Brocklehurst/5:4), 3:1 (57:07) Hospelt (Haskins/5:4), 4:1 (57:48) Mayer (Blanchard)

Strafen: Grizzly Adams: 10; Roosters: 20 + 5 + Matchstrafe (Caron)

Zuschauer: 1.508
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.