Iserlohner Läufer brachen Streckenrekord am Seilersee

Anzeige
Die Staffelläufer der Startgemeinschaft Iserlohn United mit dem Organisator Bernd Nuß. (Foto: ASV Iserlohn)
Was für ein 24 Stunden-Lauf: Zum ersten Mal nahm die Startgemeinschaft Iserlohn United mit einer Jugendstaffel am vergangenen Wochenende am Stadtwerke-Lauf am Seilersee statt. Und gleich beim ersten Start wurde der bestehende Rekord von den zehn Läufern geknackt. Insgesamt legten die Iserlohner 183 Runden zurück, was einer Strecke von 327,20 Kilometern gleichkommt. Damit wurde der bestehende Rekord der Feuerwehr Menden um 14 Runden überboten.
Aufgeteilt in einer Tages- und einer Nachtschicht drehten die Läufer Runde um Runde und gaben dabei alles. Vor allem in der Nacht gingen die elf- bis 17-jährigen Läufer bis an ihre Grenzen. Zum einen sollte der Rekord unbedingt geknackt werden, zum anderen sollte aber auch viel Geld für den guten Zweck „eingelaufen“ werden.
Zufrieden zeigte sich auch Trainerin Sisko Multala-Ritzmann: „Das Projekt 24 Stunden-Lauf“ war zugegebenermaßen ein gewagtes Unternehmen, aber ich bin froh, dass die Läufer mich dabei zu 100 Prozent unterstützt haben.“
Die Teilnehmer: Sven Haude, Tim Kaut, Hanna Heucks, Daniel Sixt, Senja Ritzmann (Tagteam), Sebastian Trabkowsky, Linda Wrede, Ruben Jonas, Franziska Heucks und Sami Ritzmann (Nachtteam).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.