Kangaroos „Minis“ trumpfen in der Regionalliga groß auf!

Anzeige
Eine hervorragende Entwicklung nehmen die jüngsten Iserlohner Korbjäger in der U10-Regionalliga.

Nachdem man in den Vorjahren lediglich auf Turnieren Erfahrung sammelte, stand die Teilnahme an der neu eingeführten U10-Regionalliga für die Kangarooos außer Frage. In der aus neun Mannschaften bestehenden Liga mit Teams aus Hagen, Lüdenscheid, Schwelm, Bochum und Iserlohn wurden die ersten sechs Saisonspiele absolviert und die „Mini-Kangaroos“ haben sich mit vier Erfolgen im oberen Tabellendrittel etabliert.

Zum Saisonauftakt verlief die Umstellung vom Turnier- auf den regulären Spielbetrieb noch holprig, bei den Bochum AstroStars verlor man mit 26:56, sammelte aber wichtige Erfahrungen, die eine Woche später in der Partie gegen den TSV Hagen umgesetzt wurde. Beim 99:32-Erfolg waren die Schützlinge von Trainerin Elena Bukalova von Beginn an präsent und überzeugten mit schönem Passspiel und tollen Kombinationen.

Diese gute Vorstellung wurde in die Partie gegen Schwelm mitgenommen, wo nach einem ausgeglichenen und spannenden Spiel ein 60:59-Erfolg stand. Insbesondere die erlernten Grundlagen „Dribbeln, Passen, Werfen“ wurden durchgehend umgesetzt und mündeten im entscheidenden Siegtreffer kurz vor Schluss. Einen ersten Durchhänger der jungen Saison erlebten die „Minis“ dagegen eine Woche später in Lüdenscheid, als man verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten musste und am Ende mit 44:81 unterlag. Trainerin Bukalova sah das Ergebnis jedoch als zweitrangig an und lobte die tolle Moral ihrer Spieler, die sich nicht aufgaben und sich mit vollem Einsatz gegen die starken Lüdenscheider stemmten.

Eine Woche später war jedoch auch die Niederlage im Kreisderby schnell vergessen, als der TuS Breckerfeld knapp mit 66:64 bezwungen wurde. Die gute Defensivleistung gab in einer einmal mehr spannenden Partie den Ausschlag zu Gunsten der jungen Iserlohner. Selbige war es auch, die den Kangaroos zum klaren Derbysieg gegen die BG Hagen am vergangenen Wochenende verhalf, als man in der Verteidigung und speziell dem Rebounding eine tolle Leistung zeigte und dem Gegner nur zehn Zähler erlaubte. Verbunden mit einer guten Trefferquote gewann das Bukalova-Team mit 105:10.

Angesichts der hervorragenden Ergebnisse und der guten spielerischen Entwicklung des gesamten Teams kann der Sprung in den Ligabetrieb für die jüngsten Kangaroos als durchweg geglückt bezeichnet werden und stellt auch Trainerin Bukalova zufrieden: „Wir sind mittendrin statt nur dabei. Alle Spieler sind mit Spaß bei der Sache.“

Roland Gröschel, 1. Vorsitzender der Kangaroos, besuchte bereits mehrere Heimspiele und ist stolz auf seine Minis: „Da werden wir in Zukunft noch eine große Freude haben!“

Es spielen im Kader der U10-Kangaroos:
Aksoy Musa, Can Kerem, Duru Larry, Elten Til, Korgo Illias, Mix Jonathan, Mundt Leonard, Özdemir Muhammed Emin, Schütz Leon, Spies Maximilian, Tahrioui Samira, Tesche Luca, Özmen Mikail



Bericht: N. Steneberg/ E. Bukalova
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.