Maier siegt in England - Iserlohner Profiboxer schlägt Atif Shafiq in Runde 1 k.o.

Anzeige
Cutman Richard Farnan (li.) , Boxer Andreas Meier (Mitte) und Manager Christoph Jan Jaszczuk waren vom schnellen Sieg überrascht. ^Foto: privat

Der Iserlohner Profiboxer Andreas Maier wird trainert von Roman Patschkowski, der auch schon Marek Jedrzejewski (11-0, 10 k.o.) zum Europameister machte und nun den nächsten Boxer zu großen Erfolgen führen will. Maier hat bereits sechs Siege mit insgesamt 5 k.o. auf dem Konto.

Doch Mitte Januar ging es in die Höhle des Löwen und zwar nach Preston im Vereinigten Königreich, um dort gegen das britische Boxtalent und den TV-Boxstar Atif Shafiq zu kämpfen. Dieser hatte in 17 Kämpfen nur eine Niederlage und galt durch seine Schnelligkeit und seine guten Reflexe als großes Nachwuchstalent. Der Boxkampf wurde live im britischen TV übertragen. Andreas Maier schlug seinen Gegner überraschend nach bereits 42 Sekunden zu Boden.
„Wir wurden sehr gut empfangen und Andreas hat sich über Nacht einen Namen in England gemacht. Die großen britischen Promotoren sind interessiert an ihm und wollen ihn weiter im britischen TV zeigen", freut sich Manager Christoph Jan Jaszczuk von First Punch Boxpromotion.

Das Angebot für den Kampf gegen Atif haben die Verantwortlichen erst vor knapp zwei Wochen erhalten und sofort zugestimmt. Als Verstärkung hat sich das Team vor Ort den britischen Cutman Richard Farnan als dritten Mann in die Ringecke mitgenommen. Er gilt als einer der Besten seines Fachs auf der Insel. Trainer Roman Patschkowski konnte leider nicht dabeisein. Darum hat sein Manager diesmal die Rolle des Trainers übernommen. "Wir waren uns alle sicher, dass Andreas durch k.o. gewinnen würde, aber dass es so schnell gehen würde, hat keiner von uns gedacht", zeigte sich auch Christoph Jan Jaszczuk überrascht.
Maier ist nun stark in der Rangliste gestiegen und kann sich über gute Herausforderungen freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.