NOMA Iserlohn Kangaroos blicken auf das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte zurück!

Anzeige
Das Jahr 2014 hätte aus Sicht der Kangaroos nicht besser starten können. Während das Team in der Regionalliga weiter gut dastand und alle Hoffnungen auf den angepeilten Aufstieg in die Zweite Basketball-Bundesliga hatte, räumten die Korbjäger auch bei der IKZ-Sportlerwahl groß ab.
Erstmals sicherte sich Joshua Dahmen den ersten Platz bei den Männern, Matthias Grothe stand bei den Trainern bereits zum vierten Mal ganz oben auf dem Treppchen. Auch als Mannschaft überzeugte das Team die Leser des IKZ und wurde mit großem Abstand zur Mannschaft des Jahres gewählt. Bei den Damen landete Maria Bücker auf Rang drei. Mehr darüber hier!

Am 7. März kam es dann zum Showdown der beiden Kontrahenten um die Meisterschaft in der Regionalliga West. In der Otto-Densch-Halle empfing die BG Hagen den Kontrahenten aus Iserlohn. Die Kangaroos standen vor der schweren Aufgabe, mindestens mit 17 Zählern unterschied gewinnen, um auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. In der ausverkauften Halle musste das Team von Matthias Grothe auf Niklas Geske (Handbruch) verzichten, dann während des Spiels die Verletzung von Kapitän Kristof Schwarz hinnehmen, wenig später wurde auch noch Center Chris Ellis disqualifiziert.

Doch allen Rückschlägen zum Trotz drehten die Iserlohner in der Schlussphase auf und siegten am Ende mit 88:58!!! Die Freude kannte keine Grenzen mehr! Hier die Highlights!

Doch die Korken knallten erst am 4. April, als die Iserlohner nach dem Freitagstraining von der Heimpleite der BG Hagen erfuhren. Somit war der Titel gesichert. Eine Woche später wurde dann ausgelassen mit den 1300 Fans gegen Grevenbroich gefeiert. Der Aufstieg war perfekt! Hier mehr!

Zur neuen Spielzeit wurden nicht nur neue Spieler verpflichtet, mit Dragan Torbica kam auch ein alter Bekannter zurück in die Waldstadt. Er unterstützt nicht nur seit September Matthias Grothe als Co-Trainer, sondern betreut die Jugend-und Seniorenmannschaften und koordiniert das Trainingsprogramm. Hier mehr über Dragan!

Im Rahmen der Saisonvorbereitung wurde bereits zum vierten Mal der NOMA-Cup ausgetragen. Die Gastgeber beendeten das Turnier auf dem dritten Rang. Bei einem weiteren Turnier in Luxemburg wurde das Grothe-Team Zweiter und scheiterte erst am Topklub BC Contern.

Dass die intensive Saisonvorbereitung Früchte tragen sollte, machte sich schon in den ersten Saisonspielen bemerkbar. Durch Siege in Langen und daheim gegen Saarlouis und Frankfurt unterstrichen die Kangaroos ihre Playoff-Ambitionen. Die Basketballeuphorie in der Waldstadt wurde auch nicht durch die Niederlage in Rhöndorf geschmälert, im Gegenteil. Die Iserlohner legten als Aufsteiger eine beeindruckende Serie von acht Siegen in Folge hin. Mit so einer erfolgreichen und dominanten Hinrunde hatte keiner der Verantwortlichen gerechnet. Die Kangaroos beendeten das Basketballjahr 2014 trotz der Abschlussniederlage in Weißenhorn auf dem ersten Tabellenplatz.

Doch nicht nur auf sportlicher Ebene machten die Kangaroos auf sich aufmerksam. So wurde zur neuen Saison nicht nur eine neue Homepage vorgestellt, sondern erstmals auch eine NOMA App, über die die Smartphonebesitzer immer auf dem Laufenden gehalten werden.

Pressemitteilung NOMA Iserlohn Kangaroos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.