NOMA Iserlohn Kangaroos fordern die BIS Baskets aus Speyer!

Wann? 15.11.2014 19:30 Uhr

Wo? Hemberghalle, Alexander-Pfänder-Weg 8, 58638 Iserlohn DE
Anzeige
Iserlohn: Hemberghalle | Am Samstag um 19:30 Uhr steht der Spitzenreiter der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd erneut auf dem Prüfstein. Dieses Mal empfangen die NOMA Iserlohn Kangaroos die BIS Baskets Speyer in der Hemberghalle. Unterschiedlicher hätten die bisherigen Saisonverläufe kaum sein können. Während die Kangaroos als Liga-Novize bisher eine richtig gute Serie spielt und eine 6:1-Bilanz aufweist, lief es beim kommenden Gegner genau andersrum. Überraschend konnte Speyer einen Sieg beim Ligafavoriten und ProA Absteiger Karlsruhe landen und dies zeigt deutlich, dass jede Mannschaft an guten Tagen in der Lage ist zu siegen. Zuletzt kassierten die Gäste aus Speyer allerdings vier Niederlagen in Folge.
Gegen das Schlusslicht aus Rheinland-Pfalz gehen die Iserlohner Korbjäger als klarer Favorit in die Partie, jedoch werden die Gäste keinesfalls unterschätzt. Zumal Center Marcus Smallwood zu seinem ersten Auswärtsspiel der Saison kommen wird. Der US-Amerikaner ist in Speyer kein Unbekannter: Bereits in der abgelaufenen Spielzeit war er maßgeblich am Klassenerhalt der Baskets beteiligt. Er vertritt nun dem an einem Kreuzbandriss laborierenden US-Boy Khobi Williamson. Die schwere Verletzung zog er sich gegen Frankfurt zu und fällt für den Rest der Spielzeit aus. Smallwood zeigte bei seinem Saisondebüt gegen die Dragons aus Rhöndorf eine glänzende Leistung. Trotz der deutlichen 70:91-Pleite erzielte der 32-jährige 25 Punkte und sammelte zudem herausragende 22 Rebounds. Auf ihn werden die Iserlohner also ein besonderes Auge werfen. Doch auch der Amerikaner Daryl Woodmore machte bisher auf sich aufmerksam und erzielte im Durchschnitt 14,4 Punkte und zählt damit zu den besten Werfern in seinen Reihen.
„Wenn man gegen den Tabellenführer spielt, holen alle noch mal 5% mehr aus sich heraus“, weiß Chefcoach Matthias Grothe und erwartet kämpferisch eingestellte Pfälzer. Zählen kann der Trainer dabei auf die Doppellizenzspieler Niklas Geske und Moritz Krume, die in den nächsten Wochen dauerhaft zum Kader gehören werden. Sie sollen langsam an das Team herangeführt und integriert werden. Ziel der Kangaroos ist es, die weiße Weste vor heimischer Kulisse zu wahren und den Platz an der Sonne zu verteidigen. Dabei zählen die Verantwortlichen auf die Unterstützung der Iserlohner Fans, die hoffentlich zahlreich erscheinen werden

Foto: Fotostudio Tölle!

Pressemitteilung NOMA Iserlohn Kangaroos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.