NOMA Iserlohn Kangaroos U14-JRL mit Fastbreak-Spiel gewonnen!

Anzeige
U14 Regionalliga: FC Schalke – NOMA Iserlohn I 30:89 (7:17, 13:31, 22:64)

Beim Blick auf das Ergebnis müsste der Eindruck entstehen, dass die Mannschaft von Dragan Torbica überzeugt haben müsste. Vor allem in der ersten Halbzeit aber boten die Iserlohner eine schwache Wurfquote und deutliche “Motivationsdefizite” im Defensivrebound, aus denen die überforderten Schalker aber keinen Profit schlagen konnten. Mit zunehmender Spieldauer und aggressiver Verteidigungsarbeit wuchs der Abstand dann kontinuierlich, obwohl aus der Distanz nur gelegentlich getroffen wurde. Das Fastbreak-Spiel mit zum Teil sehenswerten Kombinationen setzte den Schalkern dann aber gehörig zu, so dass im dritten Viertel mehr Punkte erzielt wurden als in der gesamten ersten Hälfte. Da wieder wegen einiger Ausfälle mit nur acht Spielern die Reise angetreten werden konnte, fehlte am Ende ein wenig die Kraft für den “Hunderter”. Aus einer trotz allem geschlossen agierenden Mannschaft hob sich M. Galazios mit 33 Punkten hervor. Wenn es in der zweiten Rückrundenhälfte gegen die stärkeren Teams geht, muss (und kann sicher) noch ein Schüppchen draufgelegt werden.

K. Haxhani (14), M. Keienburg (16), M. Galazios (33), P. Zlebnik (0), F.
Schlosser (6), L. Schmerbeck (2), M. Westermann (6), A. Ninic (12)
krank: M. Winkler, J. Varendorff, L. Dragoljevic

Bericht : T. Keienburg
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.