NOMA Iserlohn Kangaroos U14-RL hatten Spiel auf Augenhöhe!

Anzeige
Schwelmer one-man-show

U14 Regionalliga : RE Baskets Schwelm – NOMA Iserlohn 74:69
(17:20/44:32/57:61)

Im der Duell des Vierten gegen den Fünften kam es zum erwarteten Spiel auf Augenhöhe. Die Iserlohner erwischten einen guten Start in das über weite Strecken schnelle Spiel und spielten viel über die Center, hier konnte Matthias Zaun allein acht Punkte im ersten Viertel erzielen. Im zweiten Viertel wurde dann der “Grundstein” für die Niederlage gelegt.
Beim Rebound wurde nicht konsequent gearbeitet und in der eigenen Hälfte leistete man sich zu viele Fehlpässe. Vorne fehlte das nötige Glück im Abschluss und zu allem Überfluss bekam man den überragenden Schwelmer Koberg nicht ansatzweise in den Griff. Er erzielte allein in der ersten Hälfte 26 seiner insgesamt 42 Punkte, sodass ein Rückstand von 12 Punkten zu Pause die bittere Quittung war! Nach dem Wechsel hatten die Kangaroos ihre stärkste Phase, Mika Keienburg mit einem Dreier-Doppelpack und ein stärker werdender Moritz Westermann verkürzten in 2 Minuten auf 44:40, ein Dreier von Florian Schlosser brachte sogar eine kurzzeitige Führung (49:51). Obwohl M. Westermann jetzt gut gegen Koberg verteidigte, konnte die entscheidende Wende bei zuletzt wieder schlechterer Trefferquote nicht geschafft werden.



Aufstellung: K. Haxhani (11), M. Keienburg (17), M. Galazios (8), P.Zlebnik (0), M. Zaun (12), F. Schlosser (13), L. Dragojevic (0), L.Schmerbeck (0), M. Winkler (0), M. Westermann (6), A. Ninic (2)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.