Tobias Wörle wird wohl nach Straubing wechseln

Tobias Wörle erzielte gegen Hannover einen Treffer. (Foto: Jonas Brockmann)
In der Iserlohner Stadtspiegel-Redaktion sorgte der Anruf Ende der dritten Dezember-Woche aus Deggendorf erst einmal für Irritation. Denn der bayrische Informant hatte eine aus Iserlohner Sicht brisante Neuigkeit aus der Deggendorfer Nachbarstadt Straubing zu vermelden:

Tobias Wörle wird ab der Saison 2013/14 für die Straubing Ice Tigers spielen. Er hat, so unser bayrischer Eishockey-Experte, dort einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Tobias Wörle,der am 1. August 1984 in Füssen geboren wurde, befindet sich mit seinen 28 Jahren in der Blütezeit seines Eishockeylebens. Er wechselte 2010 von Frankfurt nach Iserlohn.

Während des freitäglichen Hannover-Spieles wurde auch in der Eissporthalle schon über den Wörle-Wechsel gesprochen. Dem Vernehmen nach soll Wörle in Straubing erheblich mehr als bei den Roosters verdienen.

Die Roosters 2013/14


Nach der Vertragsverlängerung von Mike York, die offiziell am zweiten Weihnachts-Feiertag vor dem Heimspiel gegen Nürnberg bekanntgegeben wurde, ist diese Personalie nun nicht ganz so erfreulich.
Überhaupt scheint nach dem Ende der laufenden Saison ein nicht unerheblicher Personalwechsel anzustehen. Als Außenstehender darf man natürlich gespannt sein, welche finanziellen Mittel Manager Karsten Mende und Trainer Doug Mason für die Saison 2013/14 zur Verfügung stehen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14
Stefan Kusche aus Iserlohn | 04.01.2013 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.