Viele neue Bestleistungen für Sportler des LAZ Iserlohn in Dortmund

Anzeige
Hochsprungtalent Linda Marie Sadowski in Aktion. (Foto: Andreas Wittenburg)

Das LAZ Iserlohn besuchte am vergangenen Sonntag (22. Februar) einen Hallenwettkampf in der Dortmunder Helmut-Körnig- Halle und bewies erneut, dass die Leichtathleten aus der Waldstadt in der Wintersaison kräftig an ihrer Form gearbeitet haben. In dem mit über 900 Teilnehmern starken Feld sicherten sie sich einige Top 3 Plätze, sowie etliche persönliche Bestmarken und mit durchweg guten Leistungen und ordentliche Platzierungen.

Besonders in den älteren Jugendklasse schlugen sich die Iserlohner bestens: So verbesserte Daniel Six (MJU18) auf der 1.500 Meter-Strecke seine Bestleistung um gleich 26 Sekunden (4:33,94 Minuten) und sicherte sich damit souverän Platz drei. Eben diesen erreichte auch Hanna Heucks (WJU18) mit einem guten Rennen über die 400 Meter-Strecke (67,55 Sekunden). Robert Budde sicherte sich über die 400 Meter-Distanz Platz fünf und toppte diesen noch mit einer einer neuen persönlichen Bestleistung und Platz zwei über die 200 Meter-Sprintstrecke (24,04 Sekunden).

Linda Marie Sadowski (WJU16) zeigte eine Woche vor den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Paderborn, dass dort im Hochsprung mit ihr zu rechnen ist. Mit übersprungenen 1,65 Meter sicherte sie sich mit neuer persönlicher Bestmarke souverän mit 15 Zentimeter Vorsprung Platz 1. Timo Brinkmann (MJU18) sprintete auf der 60 Meter-Hallenstrecke in neuer persönlicher Bestzeit (8,86 Sekunden/26.) ins Ziel. Sein Mannschaftskamerad Niklas Haude (MJU20) erreichte Platz sieben (59,25 Sekunden) im 400 Meter-Sprint. Mit Sebastian Brunnert (MJU18) und Platz acht (2:21,43 Minuten) über 800 Meter komplettierte ein weiterer jugendlicher Athlet das starke Auftreten des LAZ Iserlohn..

In den jüngeren Schülerklassen U10/12 taten sich gleich etliche junge Sportler des LAZ hervor: So erreichte mit Jeanne Berlouis (W10) eine der jüngsten im Feld mit gleich zwei neuen Bestleistungen über 50 Meter (8,85 Sekunden/27.) und im Weitsprung (3,02 Meter/25.) tolle Platzierungen. Shana Viktoria Körnererreichte im Hochsprung der W12 ordentliche 1,10 Meter und sprintete 9,90 Sekunden über 60 Meter. In der W11 deutete Clara Hemmeke ihr Sprinttalent an und sicherte sich über 50 Meter mit neuer persönlicher Bestzeit Platz sieben (7,96 Sekunden. Franziska Hoffman mit neuer persönlicher Bestmarke über die 50 Meter (9,20 Sekunden/49.) und Tamina Brinkmann (50 Meter/38./8,77 Sekunden) rundeten eine gute Mannschaftsleistung der Mädchen ab. Bei den Jungs in der M10 taten sich mit Malte Eller und Felix Hemmeke gleich zwei junge Talente hervor. Auf der 50 Meter-Distanz sicherten sich beide in neuer persönlicher Bestzeit die Plätze vier (Felix/8,26 Sekunden) und sieben (Malte/8,37 Sekunden). Im anschließenden 800 Meter-Lauf erreichte Malte sogar in einer Zeit von 2:52,22 Minuten einen tollen ersten. Platz. In etlichen weiteren Disziplinen wurden von den jungen Athleten des LAZ noch starke Leistungen erzielt, so dass man im Trainerstab de LAZ Iserlohn mit den gezeigten Leistungen durchweg zufrieden war und sich schon auf die in einigen Wochen beginnende Bahnsaison freut.

Weitere Ergebnisse: W11: Franziska Hoffmann (Weit: 3,08 Meter/25.), Tamina Brinkmann (Weit: 3,30 Meter/15., 800 Meter: 3:14,30 Minuten/27.), Clara Hemmeke ( 800 Meter:3:34,29 Minuten/40., Weit: 3,10 Meter/22.), W12: Shana V. Körner (60 Meter: 9,90 Sekunden/40.), WJU 18: Hanna Heucks (200 Meter: 30,08 Sekunden/17. )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.