Vier Tore in vier Minuten: Roosters lassen dem AEV beim 5:2 Heimsieg keine Chance!

Anzeige
Iserlohn: Eissporthalle | Die Statistik:

Roosters: Lange – Sullivan, Liwing; Button, Lavallée; Jares, Teubert; Orendorz – York, Wruck, Petersen; Raedeke, Friedrich, Macek; Bassen, Connolly, Blank; Foster, Dupont, Whitmore

Panther: Mason – Tölzer, Seifert; Lamb, Rekis; Woywitka, Bettauer – Weiß, Grygiel, Ciernik; Caprorusso, Machacek, DaSilva; Moore, Trevelyan, Hinterstocker; Breitkreuz, Carciola, Riefers

Schiedsrichter: Rohatsch (Kempten), Schimm (Waldkraiburg)

Tore: 1:0 (21:42) Raedeke (Macek), 2:0 (22:06) Bassen (Connolly, Button), 3:0 (22:38) Whitmore (Dupont), 4:0 (26:04) Foster (Dupont, Friedrich), 4:1 (27:42) Grygiel (Weiß, Ciernik), 4:2 (34:29) Ciernik (Machacek, Lamb), 5:2 (59:55) Raedeke (Macek, Blank/5:4)

Strafen: Roosters: 2; Panther: 8.

Zuschauer: 3.945
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.