Vorbei ist es mit der Ruhe - Start der Marathon-Vorbereitung

Anzeige
Das Freiburger Stadtwappen (Foto: Grafik Stadt Freiburg)

Eigentlich wollte ich ja schon zwei Wettkämpfe (Dortmund, Flierich) absolviert haben, aber zu Jahresbeginn hat mich eine Grippe aus dem Laufverkehr gezogen.

Neujahr bin ich zwar noch zwölf Kilometer locker ins Jahr reingelaufen, aber das war es dann. Acht Tage habe ich nichts gemacht und dann wieder leicht angefangen. War richtig so. Denn ab Dienstag beginnen die zehnwöchigen Vorbereitungen auf den Freiburg-Marathon am letzten März-Sonntag.

Start mit Tempotraining

Heute morgen, vor dem Neujahrsempfang in Kalthof, habe ich 12,7-Berg-und-Tal-Kilometer hinter mich gebracht und war mit dem Leistungsstand zufrieden. Start ist am Dienstag mit dreimal 2000 Meter Tempotraining (plus vier km Einlaufen und zwei km Auslaufen). Ich laufe wieder die großen Runden um den Seilersee. Die sind genau zwei Kilometer lang. Nun ist es aber nicht so, dass alles wie geplant durchgeführt werden kann. Beispiel kommenden Sonntag. Da soll ich 22 km laufen. Gleichzeitig möchte ich aber auch letztmals in offizieller Mission am Hennener Neujahrsempfang teilnehmen,die Neujahrs-Kurzweil genießen und zwei der von mir so geschätzten frischen Mettbrötchen essen. Danach laufen? Geht nicht. Davor laufen? Müsste ich zu früh aufstehen. Also werde ich am Samstag den langen Lauf machen. Geht auch. Ich melde mich wieder, wenn es Neuigkeiten zu vermelden gibt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.