Zertifikat für 19 neue DFB Junior-Coaches

Anzeige

Erstmals an der Realschule haben Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer 40-stündigen Projektwoche das Zertifikat eines DFB-Junior-Coaches erlangt.

Die Bedeutung dieses Zertifikates unterstrich die SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundestags-Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag, die die 19 Schüler für das Engagement lobte: „Geld bedeutet nicht alles. Eine tolle Erfahrung ist es als Coach, wenn man sieht, wie sich die von einem Betreuten freuen. Ich würde mich freuen, wenn Sie über den Erwerb dieses Zertifikates den Stellenwert des Ehrenamtes offensiv vertreten.“

FC Iserlohn und Dröschede an Junior-Choaches interessiert


Mit diesen Zertifikaten können sich die Jugendlichen nun bei Fußball-Vereinen bewerben. Vor Ort in der kleinen Turnhalle der Realschule waren Vertreter des FC Iserlohn und von Borussia Dröschede. Die Vereinsvertreter nahmen umgehend Kontakt auf und unterbreiteten den Junior-Choaches den Vorschlag, „in den Vereinen ein drei- bis vierwöchiges Praktikum zu absolvieren.“ Jörg Pantring, Jugendleiter beim FC Iserlohn, erklärte ergänzend: „Wir würden interessierten Jugendlichen auch den ersten und zweiten Trainerschein bezahlen und dies mit einem kleinen Vertrag festzurren.“
Manfred Deister, Vorsitzender des Jugendausschusses des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), lobte die Jugendlichen und unterstrich weitere Anstrengungen des Verbandes, um „über die Schulen Jugendliche für die Trainerarbeit zu finden.“
Fußball nicht in den Vereinen sondern im Offenen Ganztag der Bartholomäusschule in Oestrich wollen nun auch einige Schülerinnen lehren.
Dagmar Freitag überreichte die Zertifiktate an Melissa Grote, Betül Sahin, Emilia Ceno, Lukas Nockemann, Jonas Faßmann, Tobias Ginsberg, Max Lösewitz, Thomas Mönig, Leon Müller, David Wagener, Sabrina Endrowait, Fabienne Krüger (alle Realschule Letmathe), Marouan Chakroun, Patrick Chobot, Katja Fiesel, Michelle Pfeiffer, Shawn Schmelzer und Kubilay Tekin (alle Gesamtschule Nußberg).
Diese Projektwoche wurde erstmals an der Realschule Letmathe angeboten: „Wir werden uns in zwei Jahren wieder für diese Kooperation mit dem DFB bewerben“, blickt Schulleiterin Anja Swoboda nach vorne.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.