Zweimal Gold für das Tölle-Team für zwei tolle Roosters-Magazine

Anzeige
Die Fotografen und Gestalter des Fotostudios Tölle mit den beiden prämierten Magazinen. (Foto: Fotostudio Tölle)

Bereits im September titelte der STADTSPIEGEL auf einer der Sonderseiten vor dem Roosters-Start: „Das Roosters-Magazin wird Kult-Charakter erlangen“.



Und genau so ist es auch gekommen. Denn Lutz Tölle und seine Mitarbeiter dürfen sich gleich über zwei Gold-Medaillen beim „5. International Creative Media Award“ (ICMA) in den Sparten „Zeitschriften, Magazine, Illustrierte“ sowie „Fotografie allgemein“ freuen. Die international besetzte Jury sah in beiden Sparten das von Lutz Tölle erstellte 2014/ 15-Roosters-Saison-Magazin als top an.
Norbert Küpper, der die beiden Roosters-Magazine für den STADTSPIEGEL im September schon einmal bewertet hat, schreibt nach der Bekanntgabe der Jury-Urteile an Lutz Tölle: „Zweimal Gold in einem weltweiten Wettbewerb. Das ist der Hammer.“
Die international besetzte Jury, die von dem weltweit anerkannten Medien-Designer Norbert Küpper eingeladen worden war, tagte zwei Tage und hatte sich dabei mit mehr als 350 internationalen Bewerbungen renommierter Verlage, Werbeagenturen und Fotografen zu befassen. Wer sich einen Überblick über die Teilnehmer, die Jury und die einzelnen Bewertungen machen möchte, kann unter www.creative-media-award.com alle Informationen erhalten.

„Mein Team und ich haben das Magazin 2014/ 15 innerhalb von 14 Tagen produziert. Wir bekamen aber auch freie Hand von den Roosters, haben das zur Verfügung stehende Budget eingehalten und konnten unsere Vorstellungen umsetzen“, so Lutz Tölle, der den „dynamischen Eishockeysport ganz besonders ins Licht setzen wollte.“ Dazu gehörten für ihn nicht nur besondere Fotografien, die eine einzigartige Atmosphäre vermitteln, sondern auch der Magazin-Charakter des Saison-Heftes. Das Format hebt sich ebenso von den Standard-Saisonheften ab wie die „Gummiband-Heftung“.
Das Tölle-Team steckte viel Herzblut und viel Zeit in die Erstellung des Magazins.
Mit zum guten Gesamteindruck beigetragen hat auch Mirko Heintz, der für die Texte verantwortlich zeichnete.
Lutz Tölle: „Die Roosters sind es wert, sie mit einem auffälligen Auftritt darzustellen“.
Den Auftakt machte Lutz Tölle in der vergangenen Saison mit der „Go“-Kampagne und den viel beachteten Bannern. „Da war es nur logisch, dass wir für diese Saison den Slogan ‚Fight back‘ als Kampagne-Titel auserkoren haben.“
Damit hatte er mit den Magazinen genau den Sympathie-Nerv der Fans getroffen.
Die Auszeichnungen, die er nun erhalten hat und die per Urkunden im neuen Jahr auch verbrieft werden, stellen einen Ansporn dar, weiterzumachen, „zumal die Roosters über sehr viel Potenzial verfügen.“
Ein wenig stolz ist auch der STADTSPIEGEL, der die Verbindung zu Norbert Küpper und der ICMA herstellte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.