Erstes Iserlohner Hundeschwimmen im Heidebad

Anzeige
Iserlohn: Heidebad | Das war eine Freude die Vierbeiner im Heidebad zu fotografieren. Als Fotoreporterin wurde ich dabei auch ein wenig nass. Denn zum Schwimmen und Austoben gehört natürlich auch das Abschütteln der Wassermassen aus dem Fell dazu. Angenommen wurde die Aktion im Heidebad von vielen Hundbesitzern. Für die kleineren Vierbeiner stand das Pilzplanschbecken im Mittelpunkt. Wassertiefe bis zu den Knöcheln. Das erleichterte vielen, noch nicht so vom Wasser überzeugten Hunden, den ersten Kontakt mit dem Element. Einige Rassen, mit großer Liebe zum  Wasser, waren nicht aus dem Becken rauszukriegen. So mussten die Frauchen und Herrchen ständig die Bälle ins Wasser werfen. Auf der Oberfläche des Heidebads waren heute keine Schwimmenten zu sehen sondern viele gelbe Tennisbälle. So manch ein fröhlicher und bemühter Hundebesitzer nahm es mit dem Schwimmunterricht seines Hundes ganz genau. Schwimmen lernen mit Herrchen, was könnte es Schöneres geben. Für das leibliche Wohl hatten die Organisatoren bestens gesorgt. Grillwurst, Kaffee und Kuchen und eine Tomlola rundeten die Veranstaltung ab. Hier die Fotostrecke zum Ansehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.