Großes Pfadfinderlager als Mittelalter gestaltet

Anzeige
In Hagen-Hohenlimburg fand jetzt ein großes Pfadfinderlager statt.
Der Bezirk Ruhr- Sauerland der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) (Vorstand: Dirk Tigges) hat alle Stämme in seinem Einzugsgebiet zu einem großen Mittelalterlager der Jungpfadfinder (10 -13 Jahre) eingeladen.
Diesem Ruf sind 8 Stämme aus den Städten Hagen, Schwerte, Fröndenberg, Menden, Herdecke und Witten gefolgt.

Über 130 Kinder und 40 Betreuer kamen an diesem Wochenende in Hagen zusammen um die Qualifikationen zum Ritterschlag zu erwerben.
Am Samstag Mittag wurden verschiedene Spielstationen aufgebaut und die Kinder wurden fit für das Rittertum gemacht.
So galt es unter anderem sich in Tjosten (Lanzenkampf), Tauziehen, Schwertkunst, Blindenparcours und Nahkampf zu messen.
In Kleingruppen absolvierten die Ritteranwärter 13 Stationen um den begehrten Ritterschlag näher zu kommen.

An einer Station konnten die Kinder einen Teil einer Schatzkarte gewinnen. Diese Karte führte zu einem Schatz, der im Schloss Hohenlimburg versteckt war.
Die Geschäftsführung des Schlosses genehmigte uns den Zutritt nach den Öffnungszeiten und sorgte so für die Richtige Kulisse bei dem großen Showdown am Samstag abend.

Zurück im Mittelalterlichen Lager gab es für alle ein Stilechtes Abendessen - nur mit Napf und Löffel bestückt freuten sich die Pfadfinder auf das Essen mit den Händen.


Am Sonntag ging es nach dem Wecken & Frühstück weiter mit einem Mittelalterlichen Marktplatz. In kurzen Workshops konnten die Kinder weiter aktiv werden.
Es wurden u.a. Löffel geschnitzt, auf Pferden geritten, Ritterrüstung angefasst & anprobiert, Kerzen aus Bienenwachs gedreht, Feuer nur mit Feuerstein angemacht und Tassen gebrannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.