IBSV-Seniorennachmittag im Senator-Pütter-Saal

Anzeige
Durch das Programm des bei den IBSV-Senioren allseits beliebten Senioren-Nachmittags führte anfangs Hilke Müsse, amtierende Iserlohner Schützenkönigin

Eingeladen hatte das amtierende Königspaar Stephan Zellner und Hilke Müsse samt Königshaus.

Schon früh um 10 Uhr wurden die Vorbereitungen für die traditionelle Seniorenfeier getroffen. Der Senator-Pütter-Saal musste komplett mit Tischen und Stühlen ausgestattet werden. Stilvolle Dekoration mit Kastanien und herbstlichem Dekoschmuck der Tische, wie auch die Vorbereitung der Schnittchen-Platten, angeleitet durch Klaus Lipp (Stab) und das Adjutantenpaar Hübner, gehörten zu den Aufgaben des IBSV Königshauses. Gerne nehmen die Senioren diese Einladung einmal im Jahr an. Diesmal hatte sich der Termin etwas nach vorne verschoben, daher war es auch kein adventlicher Senioren-Nachmittag. In gemütlicher Runde zu plaudern, über alte Zeiten zu reden und bei gemeinsamen Kaffee und Kuchen, das genießen die Senioren. Die selbst gebackenen Kuchen und hergestellten Torten wurden dieses Jahr selbstverständlich auch wieder von den IBSV-Stabsdamen gestiftet. Allerdings auch die Gebäcke der Hofstaatdamen und die fünf Kuchen der Königin selbst fanden reißenden Zuspruch. Nun ist es üblich an diesem Nachmittag auch für ein Unterhaltungsprogramm zu sorgen. In diesem Jahr waren 30 Kids aus der Klasse 6.6 der Gesamtschule Nußberg mit ihren Lehrer Herman Dörnen als Big Band zu hören. Toll was diese jungen Musiker im Alter von elf Jahren schon zu bieten hatten. Der Beifall schien kein Ende zu nehmen.
Am Ende der Veranstaltung hatte man einen gemütlichen Seniorennachmittag organisiert, und dass der König erst etwas später zur Veranstaltung eintraf, wurde gekonnt von seiner Königin in Zeiten der Emanzipation gelöst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.