IBSV Traditionsessen

Anzeige
Der Samstag stand ganz im Zeichen traditioneller Veranstaltungen. In der Parkhalle fanden sich über 230 Gäste ein um die Traditionsrede von S:D: Maximilian Fürst zu Bentheim-Tecklenburg zu hören. Thema seiner Rede war „ Gedanken zum Stellenwert adeligen Familien in der heutigen Zeit.“ Das Fürstenhaus Bentheim-Tecklenburg auf Schloss Rheda und dem Schloss Hohenlimburg ist in 23. Generation der Tradition der Familie verpflichtet. Erbprinz Maximilian und Erbprinzessin Marissa sehen den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in der kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung des historischen Erbes. Vor der Traditionsrede hatte es einen Empfang auf der Empore der Parkhalle gegeben, die Ehrengäste trugen sich im Buch des IBSV ein, welches Archivar Jochen Freiburg zur Verfügung stellte. Die feierliche Fanfare auf der Empore war der Start für die Begrüßungsworte von Oberst Hans-Dieter Petereit der sich nicht, wie viele vielleicht erwartet hatten, auf das Thema Parkhalle einließ, sondern in sogenannter Wartestellung erst die Dinge aufmerksam verfolgen will, die sich so rund um die Tante Parkhalle in nächster Zeit abzeichnen. Bürgermeister Peter-Paul Ahrens und Landrat Gemke begrüßten die zahlreichen Gäste. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde das traditionelle Essen, Tafelspitz mit Kartoffeln und Beilagen serviert.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
33.903
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 29.06.2015 | 08:44  
2.395
Kirsten Greitzke aus Iserlohn | 29.06.2015 | 08:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.