Kreisheimattag nach 34 Jahren wieder in Iserlohn

Anzeige
Ein Exkursions-Ziel ist die Oberste Stadtkirche mit Fritz-Kühn-Platz. Foto: Stadt Iserlohn/Märkischer Kreis (Foto: Stadt Iserlohn/Märkischer Kreis)

Vor 34 Jahren war Iserlohn zuletzt Gastgeber-Stadt für den Kreisheimattag des Heimatbundes Märkischer Kreis e.V.; Ende August ist es wieder soweit.

Der Kreisheimattag kehrt nach 34 Jahren wieder nach Iserlohn zurück. So lange ist es her, dass die vom Heimatbund Märkischer Kreis e.V. ausgerichtete Veranstaltung in der Waldstadt zu Gast war. In der Regel findet der Kreisheimattag im Zwei-Jahres-Rhythmus in einer der 15 kreisangehörigen Städte und Gemeinden statt. Am Samstag, 27. August, wird im Parktheater auf der Alexanderhöhe alles unter das Motto „Heimat pflegen – Zukunft gestalten“ gestellt.

Eröffnung am 27. August um 10 Uhr

Die Festveranstaltung beginnt um 10 Uhr in der Galerie des Parktheaters. Nach der Eröffnung durch Landrat Thomas Gemke, der auch Vorsitzender des Heimatbundes Märkischer Kreis e.V. ist, und Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens hält Botschafter a.D. Frank Elbe den Festvortrag zum Thema „Heimat Europa“. Historische Einblicke in die Iserlohner Kreisbahn mit dem Traditionsbus Mark-Sauerland e. V. und einen augenzwinkernden Blick auf das große Thema der Heimat liefert die Autorin Kathrin Heinrichs. Das Klarinetten-Ensemble der Musikschule Iserlohn, „The Blackstixx“, wird die Vormittagsveranstaltung musikalisch untermalen.
Nach einem Mittagsimbiss sind die Gäste eingeladen, Iserlohn bei spannenden Exkursionen (s. Übersicht unten) näher kennenzulernen.
Der Eintritt zur Veranstaltung und den Exkursionen ist frei. Zu den Ausflügen 1 bis 6 werden Busse eingesetzt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung bis 19. August

Zur besseren Planung wird um Anmeldung, auch für die Festveranstaltung, bis spätestens 19. August gebeten.
Weitere Infos und Anmeldung
oder per E-Mail an: kreisheimattag@maerkischer-kreis.de.

Übersicht Exkursionen


1. Letmathe: Genna, Bahnsteig 42 und die LenneSchiene – Rundgang zu aktuellen Projekten durch einen Stadtteil im Aufbruch

2. Oestrich: Dorfrundgang mit Felsenkeller und Kettenschmiede

3. Drüpplingsen: Kornbrennerei Bimberg und „Kultur und Natur Drüpplingsen“ rund um die alte Grundschule

4. Kalthof: Stiftungshof mit Streuobstwiese, Schafhof und Baarbach

5. Sümmern: Rundgang durch Alt-Sümmern und Besuch Landmarkt Drepper

6. Fahrt auf den Spuren der Iserlohner Kreisbahn mit Besichtigung des Betriebshofes
Iserlohn-Calle

7. Luftschutzstollen und Museum für Handwerk und Postgeschichte

8. Neuer Blick auf alte Häuser: Denkmalschutz rund um den Fritz-Kühn-Platz

9. Varnhagen´sche Bibliothek, Oberste Stadtkirche und alte Grabplatten Exkursionen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.