Pfingstmontag auf dem Weg zum Ballotsbrunnen

Anzeige
Bei kühlen Temperaturen mehr Besucher am Ballotsbrunnen als erwartet.
Bereits um halb sechs baute das amtierende Königshaus und Hofstaat zwei Pavillons auf, um das "lebensverlängernde Wasser" den Iserlohnern im Trockenen auszuschenken. Der Regen blieb allerdings aus und so fanden rund 200 Besucher, trotz kühlem Pfingstwetter, den Weg hinauf zum Rupenteich und Ballotsbrunnen. Der anmutige Tanz der jungen Elfen von der Ballett und Tanzakademie NRW erwärmte die Herzen der Zuschauer. Der IBSV übernimmt jedes Jahr die Gage und sorgt für Musik, Umzugsmöglichkeiten (Bus) sowie die Jugend des IBSV für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Für die Erfrischung nach dem Anstieg zum Brunnen diente das frische Brunnenelixier. Königspaar Ralf Wille und Kirsten Greitzke hatten für die Kleinen eine besondere süße Stärkung parat. Es war einmal mehr die Tradition, die die Menschen zum Gang durch den Wald und hinauf zum Wasser bewegte.Viele Geschichten wurden am Brunnen erzählt..wie es früher war und dass viele auch schon seit ihrer Kindheit diesen Brauch pflegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.