Schützenzug inside – Martin König ist jetzt König Martin

Anzeige
Gut besucht war der "kleine" IBSV-Schützenzug am Samstagvormittag.
Mit sorgenvollem Blick ging der Blick der Schützen am Antreteplatz gegen den grauen Himmel, ob die Wolken erneut ihre Schleusen öffnen sollten. Doch es sollte nicht so kommen. Denn bis auf ein paar Regentropfen am Stadtbahnhof hielt das Wetter. Und wenig später auf der Paradestraße, kam sogar die Sonne raus, was einige Kameraden dazu veranlasste, dies dem scheidenden Königspaar Ralf Wille und Kirsten Greitzke zuzuschreiben, welches ja bekanntermaßen als Regen-Regenten in die IBSV-Geschichte einging und dies mit einem weinenden und einem lachenden Auge zur Kenntnis nahmen. Doppelungen gab es auch wenig später beim Ausschießen der Insignien. So wurde mit einem Schuss sowohl der Schwanz als auch die Kopf von der Stange geholt. Ebenso rätselhaft wie es Bürgermeister Dr. Peter-Paul Ahrens gelang, mit seinem Eröffnungsschuss überhaupt die Krone des Vogels zu ergattern. Und später holte Martin König aus der Zweiten IBSV-Kompanie den begehrten Vogel in Rekordzeit mit dem 171. Schuss von der Stange. Unter einem weiß-blauen Himmel ging es gegen 13.30 Uhr in das Feuerwehrzelt, wo der neue König als Neuerung dem wartenden Schützenvolk zum ersten Mal vorgestellt wurde.

Doch manche Fragen sind an diesem Schützenfest-Samstag noch offen. Wer wird die neue Schützenkönigin an Martins Seite? Wer wird neben Lina Köchig neuer Jungschützenkönig? Und kann Deutschland endlich wieder die Italiener bei einem großen Fußballturnier schlagen? All das können die Besucher auf der Alexanderhöhe heute Abend live und hautnah miterleben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.