Sonntag Auftakt der Kolping-Festivitäten in der Gymnasiums-Aula

Anzeige

Die Kolpingsfamilie Letmathe und der Kolpingchor feiern in diesem Jahr jeweils ihr 125-jähriges Bestehen.

Zwei gewichtige Gründe also, um am Sonntag, 18. Januar, das Jahr entsprechend einzuläuten.
Der Vorsitzende Alfons Kersten berichtet, dass mit der Festivität am Sonntag um 11 Uhr in der Aula des Letmather Gymnasiums das Jubiläumsjahr für die Mitglieder, Freunde und Bekannte beginnt.
Es wird eine zweiteilige Veranstaltung sein. Der Kolpingchor wird den Festakt mit dem Chorstück „Festgesang“ eröffnen.
Präses Peter Trotier wird mit einem kurzen Rückblick die Gründung, die Entwicklung und das Wirken der Kolpingsfamilie in Kirche und Gesellschaft aufzeigen.

Kolpingsfamilie und Kolpingchor im Einklang

Da die 125 Jahre Chorgeschichte im Wesentlichen der Entwicklung der Kolpingsfamilie entspricht, wird der Kolpingchor, unter der Leitung von Heinrich Mainka, anhand von Lied- und Chorbeiträgen die Entwicklung des Chores vorstellen.
Im Anschluss gehört die Bühne der Concertband der Kolpingsfamilie unter Leitung von Daniel Asmuth.
In einer Pause, in der eine kräftige Suppe und Getränke gereicht werden, ist auch Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen gegeben.
Nach der Pause, so verspricht Klaus Bergmann, geht es denn erst einmal richtig los. Eröffnen wird den zweiten Teil die TUBAnd unter seiner Leitung. Ein Höhepunkt der Auftaktveranstaltung ist sicherlich der Auftritt des Musikkabarettisten-Duos „Brieden & Waschk“. Die beiden unterhalten das Publikum in der Aula aus unterschiedlichen Programmen ihres Repertoires.
„Erfreulich ist für uns immer wieder“, so Klaus Bergmann und Alfons Kersten, „Personen vorstellen zu können, die aus den Reihen der Mitglieder der Kolpingsfamilie hervorgegangen sind. Hier und heute Thomas Brieden, der mehrere Jahre Jahre Schlagzeuger im Orchester war.“ Im Anschluss haben die TUBAnd und der Kolpingchor einen zweiten Auftritt, bevor die Auftaktveranstaltung bei Kaffee und Kuchen ausklingt. Da alle Besucher gut versorgt sein sollen, bitten die Verantwortlichen um Anmeldung für das Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen (Kosten zehn Euro pro Person). Anmeldung werden unter Telefon 02374 /3520 erbeten.
Um vielen Interessierten den Besuch zu erleichtern, fährt ab10.30 Uhr ein Bus ab Kirche St. Kilian zum Gymnasium. Gegen 16.30 Uhr besteht eine Rückfahrgelegenheit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.