Erleuchtung - wie?

Anzeige
Ein Ort der Stille - ein Ort der Meditation
Ein ZEN-Schüler, der Jahrzehnte lang meditierte, im Kloster hart arbeitete und täglich die Kunst des Schwertkampfes übte, gelangte trotz all dieser Anstrengungen nicht zur Erleuchtung.

Enttäuscht verließ er das Kloster und begab sich in eine Einsiedelei. Hier lebte ein alter, bekannter und berühmter Lehrer des ZEN, der sehr lange in den Metropolen des Landes wirkte, lehrte und beheimatet war.

Der Schüler sprach: Meister, ich meditiere seit langer Zeit, hacke täglich das Holz, reinige die Klosterhallen, pflanze und ernte in den Klostergärten und übe täglich die Kampfkunst. Warum erlange ich keine Erleuchtung?

Der Meister lächelte und entgegnete: Dies alles sind ehrwürdige Tätigkeiten, jedoch eines fehlt: Erhebe deine Stimme gegen das Böse, gegen Menschenunwürdigkeit und gegen Ungerechtigkeit .... zeige Praxis im täglichen Leben!

Der Schüler folgte dem Rat .... und gewann Erleuchtung .... und wurde ein sozial engagierter Politiker ....
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
18.950
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 11.06.2016 | 19:04  
10.194
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 11.06.2016 | 19:58  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 11.06.2016 | 20:48  
50.454
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 11.06.2016 | 21:58  
14.312
Willi Heuvens aus Kalkar | 11.06.2016 | 22:01  
18.950
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 11.06.2016 | 23:16  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 13.06.2016 | 08:56  
50.454
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 16.06.2016 | 11:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.