Vollkommenheit ....

Anzeige
Garten der Sinne, Bedburg-Hau
Weit entfernt von den Städten und Dörfern Japans lebte eine über die Grenzen hinaus bekannte und geachtete ZEN- und Kampfkunstmeisterin, die in ihrer Einsiedelei meditierte, die Kunst des Schwertkampfes perfektionierte und immer bereit war, hilfreich den Menschen zur Seite zu stehen.

So empfing sie die einfachen Leute, Bauern, Fischer, aber auch Politiker, Gelehrte und Künstler, Kaufleute und Beamte, die sich ihren Rat erwünschten ....

Ein hoher Provinzpolitiker war von ihr mehrfach beraten worden, setzte diese Belehrungen in die Tat um, wurde glücklich und erfolgreich.

Dieser traf einen alten Mönch, der bereits über achtzig Jahre in den Bergen meditierte und in die Tiefen des ZEN eindrang. Der Politiker sprach: Die ZEN-Meisterin hat mir wiederholt den rechten Weg gezeigt, mir den Pfad zum Glücklichsein und das Tor zur Zufriedenheit offenbart. Ist diese Meisterin vollkommen?

Der steinalte Mönche erwiderte: .... eines fehlt ihr noch zur Vollkommenheit .... sie muß auch erkennen, wenn sie einmal Unrecht hat ....
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
55.219
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 14.02.2016 | 13:41  
2.861
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 14.02.2016 | 13:56  
26.227
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.02.2016 | 15:14  
16.171
Willi Heuvens aus Kalkar | 14.02.2016 | 15:50  
26.227
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.02.2016 | 16:57  
26.227
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.02.2016 | 16:57  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 15.02.2016 | 14:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.