Zu Ostern: Wahre Worte des Großmeisters Oyama ....

Anzeige
Abwehr mit dem Sai gegen einen Katana-Angriff
Karate (wie auch die anderen ostasiatischen Kampfkünste) ist kein Spiel und kein Sport. Es ist nicht einmal eine Technik der Selbstverteidigung. Karate ist zur Hälfte eine körperliche, zur anderen Hälfte eine spirituelle Disziplin ....

sagte der Karate-Pionier und Großmeister Masutatsu Oyama.

Weiter bemerkte er:

Das Böse soll man durch Gerechtigkeit bekämpfen, dies ein Leben lang, falls es nötig ist. Die höchsten Dinge .... die man erfahren kann, sind Gerechtigkeit, Höflichkeit und der WEG. Und das Erreichen dieser drei Dinge bedeutet einen gewissen Sieg. Im Vergleich dazu sind Ruhm und Geld ohne Bedeutung.

.....

Das Makiwara-Training beispielsweise entwickelt und präzisiert Hand- und Fußtechniken. Die am Makiwara täglich trainierten Gliedmaßen haben den Stellenwert von Waffen, mit denen man mühelos Gegenstände zerbrechen kann. Auch hier sollte das erworbene Können primär gegen das eigene Ego eingesetzt werden, also friedlichen Dingen dienen.

In diesem Sinne allen ein besinnliches Osterfest!
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 04.04.2015 | 20:16  
21.699
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 04.04.2015 | 21:40  
46.104
Imke Schüring aus Wesel | 05.04.2015 | 11:19  
14.312
Willi Heuvens aus Kalkar | 05.04.2015 | 17:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.