66 Jugendliche wurden in Kalkar gefirmt

Anzeige
66 Jugendliche wurden in Kalkar gefirmt. (Foto: Sankt Nicolai)
Kalkar. In der Firmfeier in Kalkar spiegelten die 66 Kalkarer Firmlinge dem Weihbischof ihre Überraschung bei manchen Einzelheiten, die sie beim Besuch in Xanten erfahren hatten. Andere hatten spontan mal Kleidung in Kehrum sortiert, wieder andere hatten auf dem Oermter Berg mit einer ominösen Himmelsleiter zu tun: Festlich begingen die jungen Menschen mit ihren Paten, Eltern und Geschwistern in St. Clemens und in St. Nicolai ihre Firmfeiern. Pastoralreferent Jens Brinkmann freute sich über den sehr hohen Anteil des Jahrgangs, der sich in diesem Jahr zur Firmung entschlossen hatte. Zudem waren einige Firmanden dieses und des letzten Jahres in der musikalischen Gestaltung mit Gesang und Instrumenten sehr hörenswert aktiv. Weihbischof Wilfried Theising hatte sichtlich gute Laune, als er den jungen Menschen wünschte, dass sie ihren eigenen Weg gehen sollten, den der Heilige Geist in ihrem Herzen schon richtig steuern werde. Die beiden Pfarreiräte beglückwünschten in einem eigenen Grußwort am Ende die jungen Menschen zu ihrem Schritt.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.