Abiturienten machten in der Sparkasse Halt

Anzeige
Kamen zum traditionellen Treffen in die Sparkassenfiliale in Kalkar: Die Abiturienten des Jan-Joest-Gymnasiums. (Foto: Sparkasse)

Kalkar. Seit vielen Jahr Kult für die Abiturienten des Kalkarer Jan-Joest-Gymnasiums: ihr Abstecher zur Sparkasse in Kalkar.

Geschäftsstellenleiter Alexander Kannenberg und Ingrid Lamers blickten, getreu dem Motto „AbiPhobie“, auf unterhaltsame Weise auf die Schulzeit der Jung-Abiturienten zurück und versuchten zu ergründen, welche Phobien da wohl entstanden sein könnten. Ob mit dem Abiturzeugnis alle Schulphobien geheilt sind? Jedenfalls konnte man nicht ausschließen, dass auch Studium oder Ausbildung neue Phobien hervorrufen. Eine Sorge konnten die Sparkässler den Ex-Schülern nehmen: Das Sparkassen-Finanzkonzept ist als Therapie vor Phobien in Bezug auf Finanzwelt und Versicherungen hervorragend geeignet.

Beim anschließenden Umtrunk - traditionell werden zum Abi-Motto passende Cocktails serviert - wurden dann nicht nur Erinnerungen an die Schulzeit ausgetauscht, sondern auch Zukunftspläne diskutiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.