Die wunderschöne Wisseler Krippenlandschaft

Anzeige
„Krippe“ kann man das nicht mehr nennen, was zehn Ehrenamtler am 1. Advent in der romanischen Stiftskirche Wissel installiert haben: Schon lange beschränkt sich die Darstellung im linken Seitenschiff von St. Clemens nicht mehr auf Futtertrog, Stall und Familie: Eine große Landschaft breitet sich über riesige Bahnen von Felspapier und grünem Moos aus. Das Haus von Nazareth ist seit dem ersten Advent rechts zu sehen mit der Begegnung des Engels im Haus der Maria. Die Gruppe der Krippenbauer sind engagiert genug, um Weiteres an den nächsten Sonntagen zu zeigen, damit bis Mitte Januar viele Besucher dem Bibelgeschehen der Weihnachtstage besinnlich folgen, befreit vom Glitzer der Märkte und vom Lärm der Lautsprecher. Interessierte sollten an den Wochenenden einen Blick in die Wissler Kirche werfen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.