Kommunionkinder in St. Clemens hatten zum Patennachmittag eingeladen

Anzeige

Die Taufpatin war aus Walbeck angereist und fand es eine gute Idee: „Ich finde es schön, dass wir als Paten einmal angesprochen werden.“

22 Kommunionkinder der Pfarrgemeinde St. Clemens hatten in einer liebevoll gestalteten Einladungskarte ihre Taufpaten zum Patennachmittag eingeladen ins Gemeindezentrum des Dünendorfes. Und dann begrüßten Anita Michels, die acht Katechetinnen und Pastor van Doornick eine fröhliche Runde. Mit einer Muschel machten sich alle zunächst Gedanken zum Kommunionmotto: „Trau dich zu glauben, öffne Jesus dein Herz!“ Zum Patenamt gab es anschließend Anregungen und Gedanken, bevor die Kinder anfingen, aus ihrer Erstkommunionvorbereitung Details den Patinnen und Paten vorzustellen. Die eine Gruppe spielte hier und nachher im Gottesdienst das Evangelium vom Hirten, der dem verlorenen Schaf nachgeht: „So ist Gott“, sagten sie am Ende: „Er geht dem Verlorenen nach bis er es findet!“ Die andere Gruppe stellte ein riesiges Kreuz in die Mitte und hatte zu jeder Gruppenstunde Bilder aufgeklebt. In großer Ausführlichkeit erzählten sie biblische Geschichten und Einzelheiten der Gruppenstunden bis hin zu den Symbolen der Fastenzeit oder der Erstkommunion. Wieder andere hatten sich die Themenstellungen untereinander aufgeteilt oder berichteten anhand der Symbole auf der Gruppenkerze. Den Paten wurde aus allen Gruppen deutlich die Vielfalt des Gruppengeschehens vermittelt. Es gab natürlich auch eine Getränke- und Spielpause. Man übte gemeinsam die Bewegungen zum Credo, puzzelte die Teile der Eucharistiefeier zusammen mit den Paten zurecht und besuchte am Ende die Gemeindemesse in der Stiftskirche. Man sah in der Kürze der Zeit zufriedene Gesichter bei den Erwachsenen und fröhliche Kinder, die locker und detailliert ihren Winterkurs reflektierten und vorstellten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.