Unfall auf der B67 - Rheinbrücke blieb gesperrt

Anzeige
Am Sonntag, 11.05.2014, gegen 12 Uhr, befuhr ein 36 Jähriger mit einem silberfarbenen Daimler-Benz die B67 aus Richtung Appeldorn in Richtung Rees. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er im Bereich der Rheinbrücke Rees auf den vor ihm fahrenden silberfarbenen Pkw Opel auf. Dessen 72jähriger Fahrer schleuderte daraufhin in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden grauen Skoda. Die beiden Insassen des Opel wurden leicht verletzt, die 52jährige Fahrzeugführerin des Skoda blieb unverletzt. Der Pkw des Unfallverursachers geriet nach dem Zusammenstoß ebenfalls in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem entgegenkommenden blauen Pkw, Ford S-Max, eines 55jährigen Fahrzeugführers. Die beiden Insassen des Ford wurden leicht verletzt. Der verursachende Fahrzeugführer wurde mit dem Lifeliner ins Krankenhaus gebracht; die leicht verletzten Unfallbeteiligten wurden anbulant im Krankenhaus versorgt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 30.000,- Euro. Die Rheinbrücke wurde für die Dauer der Unfallaufnahme ( bis 15:00 Uhr )gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.