Vier Fragen an .... heute: Alfons Schuhbeck, Spitzenkoch, Autor und Gastronom erster Klasse

Anzeige
Alfons Schuhbeck, Spitzenkoch und jemand, der das Zubereiten von Speisen für alle Menschen leicht verständlich macht. (Foto: Foto von Herrn Schubeck erhalten)
Alfons Schuhbeck ist nicht nur einer der besten Köche auf diesem Kontinent, er hinterfragt, forscht und "zelebriert" seine Gerichte und Rezepte - immer leicht verständlich für alle Menschen, für Freunde des kulinarischen Hochgenusses ist er jemand, der auch durch seine Gewürze und Kräuter zur Gesunderhaltung und zur Gesundung der Menschen wesentlich beiträgt. Seine spannenden, informativen und nachvollziehbaren Fernsehbeiträge haben einen hohen Stellenwert für alle, die sich der gesunden, schmackhaften und verständlichen Küche verschrieben haben.

Hier seine höchst interessanten Antworten auf meine vier Fragen:

1. Durch eine gesunde Ernährung können viele Erkrankungen verhindert werden. Gibt es jetzt einen Trend zur Gesunderhaltung durch die richtige Ernährung?

Immer mehr Menschen wollen beim Essen Genuss und Gesundheit vereinen. Wir Köche merken das in unseren Kochkursen: Wollte man früher nur wissen, wie man besser, leichter und schneller kochen kann, wird heute immer öfter und intensiver gefragt, wie man gesünder kocht und nicht nur fürs Aroma, sondern auch fürs Wohlbefinden würzt. Man kann sehr viel für sich tun, wenn man
bewusster einkauft: Vom Sparen beim Lebensmitteleinkauf ist noch niemand gesund und munter geworden.
Das Wichtigste für eine gesunde Ernährung ist die Bereitschaft, seinen Körper ernst zu nehmen und ihm mindestens so viel Aufmerksamkeit zu widmen wie seinem Smartphone. Das zu finden und einzukaufen, was man gern mag und was einem gut tut, ist bei dem heutigen Angebot ebenso wenig ein Problem wie die Zubereitung und Würze. Man muss nur wollen.


2. Herr Schuhbeck, bei den Fernsehzuschauern gelten Sie als jemand, der die Zubereitung guter Speisen leicht vermitteln kann. Verraten Sie unseren Lesern das Geheimnis weshalb dies so gut gelingt?

Ich koche naturnah, unverkünstelt und heimatverbunden.
Und so bin ich auch. Zusätzlich hilft mir, dass ich ein positiver Mensch mit sonnigem Optimismus bin, mir fehlt gottseidank das Zeug zum Oberlehrer und Miesmacher.


3. Auch durch Ernährung werden beispielsweise die Japaner oder andere Asiaten weniger von sogenannten Zivilisationskrankheiten befallen. Ist die asiatische Küche auch Medizin?

Sie verbindet zumindest Geschmacksreichtum und Wohlbefinden auf bewundernswerte Weise. Die japanische Küche ist geprägt von Gemüse und Fisch; Butter oder anderes Fett wird so gut wie gar nicht verwendet – gesünder geht’s kaum.
Die Chinesen haben schon früh Kochen und Medizin verbunden, in dem sie
zum Beispiel Yang - Gewürze wie Ingwer und Chili mit Yin - Kräutern wie Minze
und Petersilie ausbalancierten.
Ihr uraltes Lebensprinzip, alle Gegensätze auszugleichen, strebt auch
bei der Ernährung höchstmögliche Harmonie an. Und in Indien ist die Hinduküche der Inbegriff gesunder vegetarischer Küche.


4. Ich selbst nehme täglich Ingwer zu mir - Ingwer fehlt in Ihren Rezepten kaum. Warum bevorzugen Sie gerade den Ingwer als Gesundmacher und Gesunderhalter?

Mir geht es wie den alten Römern, den uralten Chinesen und dem ersten großen Koch unserer kulinarischen Welt (dem Franzosen Guillaume Tirel alias Taillevent im 14. Jahrhundert): Ich halte Ingwer für unverzichtbar.
Er verbindet sich in der Küche so gut mit anderen Aromen und fördert deren Zusammenspiel. Seine fruchtige Schärfe hat auch vielfältige gesunde Wirkung.
Ingwer räumt den Magen auf, hilft gegen Erkältung, Übelkeit und Gifte im Körper, hemmt Entzündungen und stärkt das Nervenkostüm.
Sein hoher Polyphenolgehalt hilft, die durch Umweltschadstoffe und
Sonneneinstrahlung entstehenden freien Radikale wirksam zu bekämpfen, die unsere Haut schädigen und schneller altern lassen.


Ich danke Herrn Schuhbeck für diese wissenschaftlichen und doch leicht verständlichen Darstellungen.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
10.145
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 28.04.2016 | 20:20  
14.254
Willi Heuvens aus Kalkar | 28.04.2016 | 20:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.