Vier Fragen an .... heute: Marc Bator, bekannter Moderator, Sprecher und beliebter Medien- und Kommunikationsfachmann

Anzeige
Marc Bator, bekannter und beliebter Moderator und Sprecher (Foto: Bildrechte: Thorsten Jander)
So kennen viele Menschen in Deutschland den beliebten und geschätzten Medienmann Marc Bator: mit Leidenschaft, Freude, großem Engagement und Wissen moderiert(e) und begleitet(e) er viele bekannte Sendungen und Beiträge wie beispielsweise die Tagesschau, die Sendung "Mein gutes Recht" im WDR oder auch als Chefmoderator die Sat.1 - Nachrichten.

Marc Bator, der begeisterte Radsportler, war gerne bereit, an meiner Serie teilzunehmen.

1. Herr Bator, viele kennen Sie als sachlichen und wortgewandten Redakteur. Was sind Ihre beruflichen Pläne für die mittelfristige Zukunft?

Ich möchte den Zuschauern noch lange als Sprecher und Moderator erhalten bleiben. Gerne weiter an der Schnittstelle zwischen sachlicher Information und seriöser Unterhaltung. Das muss nicht im Rahmen einer Sendung sein, es kann auch ein Zusammenspiel mehrerer Formate innerhalb einer Programmgruppe sein.


2. Um leistungsstark zu sein und zu bleiben, betreiben Sie regelmäßig Sport. Wie wichtig ist der Sport für Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihre Tagesabläufe?

Ohne Sport geht es in meinem Leben nicht. Je nach Lebensphase mehr oder weniger intensiv. Ich bin glücklich, wenn ich jeden Tag mindestens eine Stunde für mich habe. Am liebsten auf dem Rad, aber auch auf der Laufstrecke. Sport gibt mir ein wunderbares Lebensgefühl.


3. Die Medien stoßen manchmal an ethische Grenzen. Wo sehen Sie die Fairness, die Sachlichkeit und die Toleranz der Presse gefährdet?

Das hohe Gut der Pressefreiheit ist ein Privileg, das zunächst vorweg. Inwieweit Medien in ihrer Freiheit und Verantwortung an Grenzen stoßen, liegt oft im Auge des Betrachters. Mir ist das wichtig: Medien tragen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Es geht hier auch um die Vermittlung von Werten. Dies wird hin und wieder vergessen. Und dennoch: es gibt auch viele gute Beispiele.


4. Ein friedliches Miteinander vieler Kulturen, Religionen und Weltanschauungen erzeugt unter anderem für mich eine hohe Lebensqualität, wie sehen Sie dies?

Ich stimme Ihnen zu. Vielfalt macht das Leben bunt und abwechslungsreich. Es erweitert unseren Horizont.


Ich bedanke mich auch im Namen vieler Leserinnen und Leser für diese offenen Worte von Marc Bator und wünsche ihm viel Erfolg und Gesundheit für die Zukunft.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
32.934
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 13.12.2016 | 12:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.