Vier Fragen an .... heute: Reinhold Kohls, Mediziner und Vater von "Herzenswunsch Niederrhein e.V."

Anzeige
Reinhold Kohls, Mediziner, Mensch und Vater von "Herzenswunsch Niederrhein e.V." (Foto: Zur Veröffentlichung von Jan Kellendonk erhalten.)
Reinhold Kohls ist Allgemeinmediziner, beschäftigt sich intensiv mit Naturheilverfahren und Chirotherapie. Besonders erwähnens- und lobenswert ist seine unermüdliche Tätigkeit und sein grenzenloser Einsatz für die Hospiz-Arbeit im Verein "Herzenswunsch Niederrhein e.V.". Mitmenschlichkeit, Mitgefühl in der täglichen Praxis und Nächstenliebe sind die Säulen, auf denen diese Vereinigung aufgebaut ist.

Hier die vier Fragen:

1. Begleitung in schwierigen Stationen des Lebens - dies hat sich Herzenswunsch Niederrhein - zur Aufgabe gemacht. Ist dies nicht auch für die Mitglieder eine hohe psychische Belastung, der sie sich tagtäglich stellen?

Wie in jedem Leben fordern manch´ schwierige Lebenslagen und Schicksale Alles von Einem ab, bis an die Grenze der Erschöpfung ! Aber fast Alle--einschl. pflegende Angehörige--sind im Nachhinein dankbar für diese kostbare Zeit: ``Ich bin ein Stück über mich hinausgewachsen und lebe jetzt bewußter, intensiver, zufriedener ``


2. Vielfach lebt Herzenswunsch von Spenden oder von Erlösen bzw. Mitgliedsbeiträgen. Wäre es Ihrer Meinung nach nicht dringend angesagt, auch (mehr) Hilfe durch staatliche und öffentliche Stellen zu erhalten?

Der Ruf nach staatlicher Hilfe ist die eine Seite.
Spannender und beglückender aber ist die Erfahrung, daß viele gute `Seelen`oft plötzlich und unerwartet z.B. zum Erfüllen eines bestimmten HERZENSWUNSCHES an einen Strang ziehen und etwas verdammt Gutes daraus entsteht---frei nach unserem Motto:

WIR SIND HERZENSWUNSCH !

Dennoch würden wir uns über mehr öffentliche Unterstützung freuen z.B. beim Anwerben von auszubildenden Ehrenamtlichen oder Nutzung öffentlicher Räumlichkeiten.


3. Wer die Praxis Kohls besucht, erkennt hier ein harmonisches Miteinander. Ist dies auch ein "Weg Menschlichkeit" vom Mediziner und Arzt Reinhold Kohls?

Ich betrachte ein harmonisches MITEINANDER als Grundstein für jedes kreative Schaffen. Keine Person sollte sich zu wichtig nehmen, die Wertschätzung und Achtung voreinander nicht verlorengehen und eine gewisse Liebe`zu den Menschen uns antreiben.


4. Ein Miteinander von Schul- und Naturmedizin .... stellt man bei Ihnen fest. Ist es nicht so, dass durch die Medien und durch das Internet die Vorteile der Naturmedizin immer deutlicher herausgestellt werden?

Wenn jemand den Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist betrachtet, dann muß die Schulmedizin zwangsläufig mit den 5 Säulen der Naturheilverfahren nach Pfarrer Kneipp vernetzt sein. Nur so lassen sich langfristig stabile, positive Ergebnisse erzielen.


Ich danke dem liebenswerten Mitmenschen Reinhold Kohls für die Beantwortung meiner Fragen. Der Vereins "Herzenswunsch Niederrhein e.V." hat eine eigene, immer aktuelle Website:

www.herzenswunsch-ndrh.de

Bei facebook ist Herzenswunsch selbstverständlich auch vertreten, einen Hinweis findet man auf der Website ....

Hier kann man sich intensiv informieren, Mitglied werden und erfahren, wie und wo man spenden kann.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
395
Antje Schel aus Bedburg-Hau | 23.12.2015 | 19:20  
10.142
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 24.12.2015 | 12:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.