Schwarzer Schwan starb an einer Bissverletzung

Anzeige
Am Montag (27. Juni) wurde dieser Schwan tot aufgefunden. (Foto: Willi Heuvens)
Kalkar: Haus Horst | Der am Montagmorgen im Park der Seniorenresidenz Hauf Horst tot aufgefundene schwarze Schwan ist nicht von Tierquälern erschlagen worden. "Bei der Wunde am Kopf handelt es sich nicht um eine Schlagverletzung", teilte die Polizei mit. Nach Bewertung durch einen Tierarzt sei von einer Bissverletzung (z. B. durch einen Fuchs) oder einer Reißverletzung durch einen Greifvogel auszugehen.
0
1 Kommentar
39.198
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 29.06.2017 | 13:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.