Alles frisch: Kreis saniert die Wisseler Mühle

Anzeige
Die Wisseler Mühle wurde jetzt vom Eigentümer, dem Kreis Kleve, saniert. Landrat Wolfgang Spreen, 2. v. li., Das historische Bauwerk dient heute als Jugendgästehaus. (Foto: Kreis Kleve)
Kalkar: Mühle Wissel |

Wissel. Der Kreis Kleve hat in den vergangenen Monaten das Baudenkmal Wisseler Mühle saniert. Landrat Wolfgang Spreen traf sich vor Kurzem mit den Vorsitzenden des Vereins Mühle Wissel e.V. zur Begutachtung des Ergebnisses an der Mühle.

„Die kreiseigene Mühle ist ein beeindruckendes Baudenkmal, das seit 42 Jahren Jugendgruppen beherbergt, die von der Atmosphäre dort begeistert sind. Die Sanierung war notwendig, damit die Mühle auch weiterhin als Jugendgästehaus genutzt werden kann. Ich freue mich, dass die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Mühlenvereins diese Bestimmung der Mühle ermöglicht und danke stellvertretend den Vorsitzenden des Vereins, Herrn Lammerich und Herrn Doerwald für das große Engagement“, sagte Landrat Spreen. Gemeinsam begrüßten sie auch die erste Gruppe Jugendlicher, die nach der Sanierung die Mühle belegte. Sie kamen vom Fußballverband Mittelrhein aus Köln nach Wissel.

Die Mühle in Wissel wurde in den Jahren 1872/73 erbaut. Der Kreis Kleve hat sie 1963 erworben und im Jahr 1973 dem Verein „Mühle Wissel e.V.“ als Jugendgästehaus zur Verfügung gestellt. Die Wisseler Mühle gilt als eine der Attraktionen im Erholungsgebiet „Wisseler See“ und sie bietet vielen Jugendlichen aus nah und fern Erholung und Entspannung in landschaftlich schöner Umgebung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.