Innenstadtkonzept der CDU-Kalkar kommt gut voran

Anzeige
Die im Dezember 2013 gegründete Arbeitsgruppe „Innenstadtbelebung“ der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Kalkar gab nun einen weiteren Zwischenbericht ab. Astrid Biesemann und Annika Kempkes berichteten, man habe sich inzwischen rund ein Dutzend Mal getroffen. Die Gruppe um Ansgar Boßmann, Peter Sakowski, Dr. Günther Bergmann, Michael Punter sowie Brigitte Jansen von der Wirtschaftsförderung der Stadt Kalkar sammle viele Ideen und füge so zahlreiche Bausteine zu einem sinnvollen Ganzen zusammen. So wolle man ganz bewusst ein Zeichen für Handel und Wandel im Stadtkern setzen. Zur weiteren Professionalisierung wurde inzwischen auch die IHK Duisburg-Wesel-Kleve mit ins Boot genommen. Hier erhofft sich die Gruppe durch die feste Ansprechpartnerin eine logistische Unterstützung und zusätzliche Impulse und Kontakte zur Umsetzung des Konzeptes.
Annika Kempkes ist vor allem begeistert von der positiven Resonanz der Gebäudeeigentümer. Diese hätten ausdrücklich ihre Mitarbeit angeboten und sich davon angetan gezeigt, die Idee „Gourmet-Stadt-Kalkar“ auch auf das Handelsangebot etwa in einem Markt- und Kreativhaus auszudehnen. So könnten in Ergänzung zum neuen Fachmarktzentrum, in dem der Tagesbedarf gedeckt wird, zum Beispiel Kunsthandwerk und Delikatessen von unterschiedlichen Betreibern das vielfältige Angebot abrunden.
Astrid Biesemann formuliert es so: „Unser Ziel ist es, ein unverwechselbares, niveauvolles Angebot im Stadtkern zu schaffen.“ Hierfür sei die verkehrs- und auch werbetechnische Anbindung der Innenstadt an das neue Fachmarktzentrum ein weiterer Schwerpunkt, den die Arbeitsgruppe bearbeiten werde.
Auch durch eine überparteiliche Initiativgruppe, die von den beiden Christdemokratinnen gegründet und in der „Kalkar aktiv“ mit eingebunden wurde, konnten konkrete Interessenten angesprochen und gewonnen werden. Erste Ortstermine mit Eigentümern fanden schon statt. Ab Juni werden Präsentationen inklusive Vorstellung des Konzeptes und Ortsbegehung für Interessenten und Eigentümer stattfinden. Wer sich an dem geplanten Einzelhandelskonzept beteiligen möchte, melde sich einfach per Mail: innenstadtbele-bung@cdu-kalkar.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.