Senioren Union: Infos aus erster Hand

Anzeige
Hans Josef Kuypers, Wirtschaftsförderer des Kreises Kleve, informierte die Mitglieder der Senioren Union nicht nur über touristische Entwicklungen im Kreis Kleve. (Foto: Senioren Union)
Kleverland. Über mangelnde Teilnahme am Frühstücksmorgen im Hause Perau konnte sich die Senioren Union Kalkar/Uedem nicht beklagen.

Am ersten Veranstaltungstag der Senioren Union im Jahr 2016, traditionell beginnend mit einem Frühstück, konnte der Vorsitzende, Franz Schooltink, den Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Kleve begrüßen. Hans Josef Kuypers berichtete über die vielseitige Arbeit in den Bereichen Existenzgründung, Firmenberatung, Tourismusförderung und, sehr wichtig für den Kreis Kleve, die Hochschule Rhein Waal.

Er wies erfreut auf die steigenden Besucher- und Übernachtungszahlen in Kalkar/Uedem hin. Die Tourismusförderung in der region sei ein wichtiger Bestandteil, allen voran das Wunderland mit den höchsten Übernachtungszahlen. Die Landwirtschaft und Gartenbau zusammengefasst als Agrobusiness sei auf einem guten Weg, so Kuypers. Er lobte den Niederrhein und den Kreis Kleve als eine touristisch attraktive Kulturlandschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.