Griether Eigengewächse überzeugten bei der ersten Karnevalssitzung

Anzeige
Kalkar: Bürgerhalle Grieth |

Die Griether Karnevals Gesellschaft darf sich glücklich schätzen, über so viele närrische Eigengewächse zu verfügen. Damit kann man in der Bürgerhalle locker ein fünfstündiges Programm absolvieren.

Mit "Völl Gedrüß" stellt die GKG sogar ein Tambourcorps. Erstmals als Ehrengast dabei war die neue Bürgermeister Dr. Britta Schulz. Sie hatte ihre helle Freude an den Tanzgruppen wie etwa den"Rheingirls", "Rhinförnjes", den "Griether Showgirls", den "Sisters" oder auch Solotänzerin Aileen Eifler. Muss man noch erwähnen, dass die Griether selbstverständlich über ein eigenes Männerballett verfügen?

Ebenfalls kann die GKG stolz auf das Aufgebot sein, welches in die Bütt steigt. Als "Klaus üt de Stadt en Louisa van den Dun" konnten Klaus Reumer und Louisa Lamers überzeugen. "Rhinkieker" Theo Reumer war ebenso dabei wie die "höllischen Nachbarn" Peggy Dahmen und Freddy Seifert oder das "streitsüchtige Ehepaar" Kathrinchen Arnds und Norbert Lamers. Viel Beifall gab es auch für Elisabeth Wienemann und Norbert Lenders als "Jan & Marie" und "Dandy" Robert Kaldenhoven.

Kurz vor dem Finale sorgten Eric Thünnissen und Freddy Seifert als "Ziemliche beste Freunde" noch einmal für zahlreiche Lacher. Natürlich absolvierten auch die Bänkelsänger Heiner Dünkelmann und Mike Hell einen feinen Auftritt.
Ach ja. Närrische Majestäten waren auch zu Gast in Grieth. Das Emmericher Prinzenpaar hinterließ samt Garde hinterließ einen sehr guten Eindruck bei den Besuchern der ersten Sitzung.
1
2
2
1
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.