Der große Erntedankzug in Wissel

Anzeige
 

Für Aufsehen sorgte am letzten Wochenende wieder der Erntedankzug in Wissel. Bei herrlichstem Sonnenschein und guter Laune konnte sich die diesjährige Erntekönigen Lena Wörmer zusammen mit der Erntedankgemeinschaft den Weg durch die zahlreichen Zuschauer bahnen.

Als sich am Samstag der Erntedankzug bei Kaiserwetter mit vielen Kinder-, Fuß- und Wagengruppen in Bewegung setzte, waren wieder viele Gäste aus Nah und Fern nach Wissel gekommen, um die wunderschön geschmückten Wagen zu bestaunen. Angeführt wurde der Zug von 2 Kaltblütern in deren Kutsche der Ehrenvorsitzende Carlo van Holt nebst Gattin Siglinde, die zahlreichen Zuschauer begrüßten. Ihm folgten die Schulkinder, die ihre Fahrräder und Kettcars wieder bunt geschmückt hatten. Der Kindergarten Dünennest präsentierte sich als Bienenschwarm und die Eltern als Imker. Das Motto Bienen hatte sich auch das Lindeneck zu Herzen genommen, wo es hieß: „Kommen die Bienen nicht heraus, ist´s mit dem schönen Wetter aus“. Sie hatten ihren Wagen mit einem großen Bienennest geschmückt, der von vielen Bienen umschwärmt wurde. Dazu passend gab es ein Insektenhotel, das von den „Krabbelgruppenmarienkäfern“ umschwärmt wurde. Die Deichspatzen kamen als kleine Blumen und Gärtner daher.

Die „Alten Herren“ zeigten mit ihrer „Alten Dorfschmiede“ dem Besucher, wie früher Eisen in Form gebracht wurde. Der Kirchenchor hatte sich in diesem Jahr ganz der „Sauberen Umwelt“ verschrieben. Ein besonderer Leckerbissen war der Wagen der Erntekönigen Lena, der in diesem Jahr von den Jungschützen gestaltet wurde. Auch die mit über 6000 Dahlien geschmückten Mottowagen des Tambourchorps und der Feuerwehr standen diesem in nichts nach.

Am Wisseler See fand bei atemberaubender Kulisse der ökumenische Gottesdienst unter dem Motto „Unser täglich Brot“ statt. Hierbei erinnerten Pastoralreferent Jens Brinkmann und die evangelische Pastorin Christel Hagen an unser Leben in der Konsumgesellschaft in der es uns an nichts fehlt. Auch die aktuelle Lage der Flüchtlinge in Kalkar und die Aufgaben der Calcarer Tafel wurden thematisiert. In diesem Zusammenhang bedankte sich nochmals die Mutter einer Flüchtlingsfamilie aus Wissel für die herzliche Aufnahme.

Nach dem Gottesdienst ging es dann Richtung Festzelt. Musikalisch begleitet wurde der Zug dabei durch die 6 hiesigen Musikvereine, sowie dem Blasorchester St. Laurentius aus Bemelen, die mit ihrer Showeinlage dem Zug nochmals eine besonders peppige Note verliehen.

Bevor es nun zum Feiern in das prächtig geschmückte Festzelt ging, wurde der Ehrenvorsitzende der Erntedankgemeinschaft für seinen jahrzehntelangen Einsatz durch den neuen Vorsitzenden Hubert Peerenboom und dem Bürgermeister Gerhard Fonk geehrt. Nach dem Einzug in das Festzelt präsentierten die „Shortys“ unter der Leitung von Anne Peerenboom und Melanie Thissen ihren neuen Showtanz. Ihnen folgten die „Kiwit girls“ unter der Leitung von Jutta Graven. Im Anschluss eröffnete die Erntekönigen Lena Wörmer samt Hofstaat den Ernteball, der bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Der Sonntag stand wie in jedem Jahr ganz im Zeichen des Kinderfestes. Hier konnte bei Kaffee und Kuchen geklönt werden und der Nachwuchs in Ruhe verschiedene Spiele absolvieren, wobei es nur Gewinner gab. Denn zum Abschluss bekam jedes Kind einen Preis.

Hier eine kleine Bildergalerie von Erich Scholten.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.825
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 05.10.2015 | 08:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.