Die Regentenzeit von Guido und Natascha Rosmüller aus Grieth neigt sich dem Ende zu

Wann? 17.08.2015

Wo? Grieth, Kalkar DE
Anzeige
Kalkar: Grieth |

Das dritte Wochenende im August ist wieder ein ganz Besonderes im Kalkarer Stadtteil Grieth. Wie in jedem Jahr steht das kleine Fischer- und Schifferstädtchen im Zeichen des Schützenfestes und der Kirmes.

Für das amtierende Königspaar des Bürgerschützen-Verein Grieth 1858, Guido und Natascha Rosmüller neigt sich zusammen mit Ihrem Thron, nach zwei erfolgreichen Königsjahren, die Regentenzeit dem Ende zu. „Wir genießen in Grieth den Luxus, schon weit über 150 Jahre, zwei Schützenvereine zu führen“ so Dirk Müller, 1. Vorsitzender des Bürgerschützen-Verein Grieth 1858. Bis Mitte der siebziger Jahre gab es, historisch bedingt, auch noch zwei Schützenfeste in Grieth. Aber nach langen Verhandlungen beider Vorstände, schießen die St. Viktorschützen und die Bürgerschützen, seit 1975, gemeinsam die Preise aus. Es wurde damals vereinbart, dass der König abwechselnd von den Vereinen gestellt wird. „In diesem Jahr sind wir wieder an der Reihe und ich hoffe wieder auf einige Königsbewerber. Was aber, wenn man die Presseberichte der Schützenfeste im Kreisgebiet genau verfolgt, keine Selbstverständlichkeit ist.“ so Müller weiter.

Aus „Rock am Rhein“ wird „Grieth rockt!“


Die Feierlichkeiten beginnen am Freitagabend bereits mit einem Highlight. Die beiden Griether Schützenvereine laden, nach einem sehr erfolgreichen Start des Events im vergangenem Jahr, wieder zur Rocknacht ins Festzelt ein. „Wir haben aus verschiedenen Gründen den Namen unserer Rocknacht von „Rock am Rhein auf „Grieth rockt!“ geändert. Das Event an sich bleibt aber wie ist und wir freuen uns wieder viele Gäste am Freitagabend in Grieth begrüßen zu dürfen“ so Stephan Herbe 1. Vorsitzender der St. Viktroschützen. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr. Die Gruppen Ageless, New Age, Latenight Society und Cheap Carpet versprechen wieder ein abwechslungsreiches Repertoire für Jedermann. Alle Bands sind überregional bekannt für eine perfekte Mischung aus eigenen Kompositionen und Coversongs. Sie sind Garant für perfekten, modernen Rock auf der Platte - und erst recht live auf der Bühne. Der Einlass zu „Grieth rockt“ ist ab 16 Jahre. Eintritt 6,- € an der Abendkasse / kein VVK.

Am Samstag um 14 Uhr heißt es dann „Antreten aller Schützen“ im Festzelt, um, nach einem Umzug durch die Stadt, mit dem Ausschießen der Preise zu beginnen. Im Anschluss folgt dann das Königschießen um einen Nachfolger für den noch amtierenden König des Bürgerschützen-Verein, Guido Rosmüller, zu ermitteln. „Wir rechnen wieder mit zahlreichen Besuchern von Nah und Fern, die das Königschießen, bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein und dem herrlichen Schützenfestambiente am Rhein genießen.“, so die beiden ersten Vorsitzenden der Schützenvereine Dirk Müller und Stephan Herbe.

Zeitgleich werden auch die Schülerpreise ausgeschossen. Auch der Nachwuchs ist mit großem Eifer dabei und stellt sein Können unter Beweis. Am Abend findet der Rheinische Tanzabend statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Team „Musik Omen“, sodass bei toller Stimmung die zahlreichen Besucher ihr Tanzbein schwingen können.

Am Sonntagmorgen treffen sich die Schützen um 9:15 Uhr zum gemeinsamen Kirchgang, bei dem die Insignien an das neue Königspaar übergeben werden. Anschließend wird am Kriegerdenkmal den gefallenen Soldaten gedacht und ein Kranz niedergelegt. Mit musikalischer Unterstützung des Musikverein Calcar ziehen die Schützen dann wieder ins Festzelt auf den Rheinwiesen. Dort wird ab 11 Uhr der Niederrheinische Frühschoppen stattfinden. Auch hier sorgt der Musikverein Calcar mit einem Platzkonzert für die musikalische Unterhaltung.

Ab 13 Uhr startet dann der „Kaffeeklatsch“. Die Gäste erwartet ein buntes Unterhaltungsprogramm unter Mitwirkung des Shanty-Chor „Die Hanseaten Grieth“ und den Melody Singers aus den Niederlanden, sowie die Rijnförnes der GKG mit ihrem diesjährigen Showtanz. „Unsere Schützendamen bieten wieder ein reichhaltiges Kuchenbuffet an, bei dem sicher für jeden Geschmack etwas dabei ist.“ so Theo Nöllen, zweiter Vorsitzender der Bürgerschützen.
Gleichzeitig findet ein Preis- und Kaiserschießen statt, aus dem erstmalig ein gemeinsamer Hansestadt-Kaiser ermittelt wird.

Am Montag werden um 7:30 Uhr die Vorstände und Fahnen, sowie die beiden amtierenden Könige der Griether Schützenvereine, in Begleitung des "Tambourcorps Wissel" geweckt. Ab ca. 10:30 Uhr gibt es dann ein gemeinsames Frühstück im Restaurant „de Deichgräf“.

Um 18 Uhr findet der große Festumzug zu Ehren des neuen Königspaares, mit einem Platzkonzert und dem traditionellen Fahnenschwenken, auf dem Griether Marktplatz statt. Sicher werden, wie in jedem Jahr, viele Besucher die Straßen und den Griether Markt säumen, um das neue Königspaar zu beklatschen. „So kenne ich es seit Kindertagen! Wir freuen uns natürlich auch in diesem Jahr, die zahlreichen Gäste in unserem Hansestädtchen Grieth herzlich Willkommen zu heißen.“ freut sich Frederik Seifert, zweiter Vorsitzender der St. Viktorschützen.

Der große Höhepunkt des Schützenfestwochenendes ist der Krönungsball am Montagabend, im Festzelt auf den Rheinwiesen. Das neue Königspaar wird proklamiert und startet somit in die Regentenzeit für die nächsten zwei Jahre. Die Top Tanz- und Coverband, „Rendezvous“, sorgen in diesem Jahr für die richtige Partymusik und ist ein Garant für einen musikalisch, stimmungsvollen Abend.
Für alle Kinder wird es Samstag und Sonntag eine Kinderbelustigung geben. Der Verein die „Griether Rabauken“, versprechen mit einigen Spielchen und Attraktion ein tolles Unterhaltungsprogramm und viel Spaß für die Kleinen.

Von Samstag bis Montag ist der Eintritt ins Festzelt frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.